Numair Quazi hat seine Eltern vor vielen Jahren bei Unruhen in Gujarat verloren. Bei einem Aufenthalt in Delhi lernt der Moslem den Hindu-Professor Rajan Mathur und seine Frau Roma kennen. Beide sind weltoffene und liberal denkenden Menschen, die für ein gleichberechtigtes Miteinander der verschiedenen Religionen kämpfen. Doch Numair hat in der Metropole eine besondere Mission zu erfüllen: Er ist Mitglied einer radikal-fundamentalistischen Gruppierung, die ein Selbstmordattentat auf die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag plant. Zunächst nutzt Numair seine Bekanntschaft zu den Mathurs, um sich einen besseren Zugang zum Großereignis zu verschaffen. Doch je mehr Zeit er in ihrer Gesellschaft verbringt, desto mehr wird er Zeuge, wie friedlich das Miteinander verschiedener Religionsgruppierungen in der Gemeinde verläuft. Immer stärker beginnt Numair an seinem Auftrag zu zweifeln. Doch dann geschieht eine Katastrophe. Sein Aufruf für ein friedliches Miteinander der Menschheit macht Subhash Ghais eindringlichen Thriller heute aktueller denn je. Mit Anil Kapoor übernahm einer von Bollywoods angesehensten Schauspielern die Rolle des sozialaktivistischen Professors. Auch international ist Kapoor mittlerweile durch seine Mitwirkung in den Hollywood-Blockbustern "Slumdog Millionär" und "Mission Impossible: Phantom Protokoll" ein bekanntes Gesicht. Auch in der achten Staffel der erfolgreichen Fox-Serie "24" verlieh Kapoor Präsident Omar Hassan das Gesicht. Aktuell mimt er in der indischen Version der Serie die Rolle des ermittelnden Spezialagenten.