Bob Ross - The Joy of Painting

  • Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder. Vergrößern
    Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder.
    Fotoquelle: © BR/Bob Ross Company
  • Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder. Vergrößern
    Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder.
    Fotoquelle: © BR/Bob Ross Company
  • Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder. Vergrößern
    Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder.
    Fotoquelle: BR/Bob Ross Company
  • Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder. Vergrößern
    Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder.
    Fotoquelle: BR/Bob Ross Company
Kultur, Malerei
Bob Ross - The Joy of Painting

Infos
Originaltitel
Bob Ross - The Joy of Painting
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1983
ARD alpha
Mo., 28.10.
02:15 - 02:45


"Jeder Mensch ein Künstler!" Dies berühmt-berüchtigte Motto von Joseph Beuys könnte auch von Bob Ross (1942-1995) stammen. Allein, der amerikanische Fernsehmaler hat - anders als Beuys - keine großen sozialen und politischen Revolutionen im Sinn. Bob Ross will "nur" die einzelnen Menschen glücklicher machen, und das heißt, zu potenten Malern, die ihre eigene Welt erschaffen. Er will uns zeigen: Ein kleiner Künstler steckt in jedem von uns, wir müssen ihn nur herauslassen. Und das geschieht, indem wir lernen, das Malen zu lernen und das Lernen dabei nicht als Mittel zum Zweck, sondern als Selbstzweck begreifen - Spaß dran finden.Bob Ross wurde 1942 in Daytona Beach, Florida, als Sohn eines Zimmermanns geboren. Er studierte an verschiedenen amerikanischen Colleges Malerei und entdeckte schließlich seine spezifische Malweise: die Nass-auf-Nass-Methode. Nachdem er diese Technik gründlich ausgebaut und etliche Hilfsmittel und Tricks erprobt hat, fing er an, auch anderen beizubringen, wie man damit schöne Landschaftsbilder kreieren kann. Er reiste seit 1981 quer durch die Vereinigten Staaten, um diese Technik vorzustellen.Zwei Jahre später produzierte er die ersten Malkurse im Fernsehen: "The Joy of Painting" wurde zu einem Riesenerfolg. Mit freundlich säuselnder Stimme macht Bob Ross seinen Zuschauern Mut, ihre eigene Kreativität zu entdecken. Schritt für Schritt macht er vor, wie sie ihre Leinwand im Nu mit "heiteren kleinen Wölkchen" oder "fröhlichen kleinen Bergen" und Hütten bereichern und so ihre eigene Welt schaffen können. Das kommt an, seit 1983 reißen die Ross-Serien gar nicht mehr ab. Sein Fernseh-Malkurs ist ein gigantisches Unternehmen, das Millionen von Ross-Schülern mit dem nötigen Malwerkzeug, Anleitungsbüchern und Videos ausstattet. Bob Ross starb 1995 mit gerade einmal 52 Jahren in New Smyrna Beach, Florida, an Krebs. Seine Fernsehshow aber lebt weiter. Inspiriert von Ross hat eine Freundin von ihm, Annette Kowalski, selbst eine Methode entwickelt, wie man Blumen malt.

Thema:

Heute: Absolutely Autumn



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Gustav Hofer mit der Schriftstellerin Marie Darrieussecq auf einer Barque durch "Klein

Abenteuer Museum: Colmar - Das Museum Unterlinden in Colmar

Kultur | 28.10.2019 | 07:10 - 07:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Kit Harington wird Teil des Marvel-Kino-Universums - doch das macht ihm Angst.

"Game of Thrones" machte Kit Harington zum Star. Doch die Wut der Fans ging am Darsteller offenbar n…  Mehr

Beatrice Egli bangt um die Gesundheit eines Fans.

Während eines Auftritts von Beatrice Egli in München musste ein Fan des Schlagerstars wiederbelebt w…  Mehr

Gerda Lewis und Keno Rüst haben sich offenbar im Guten getrennt und wollen fortan Freunde bleiben.

Eine kurze Liebe geht zu Ende: Das "Bachelorette"-Paar der diesjährigen Staffel hat sich offenbar ei…  Mehr

Sehr begehrt: Michael aus Bayern lernte auf dem Scheunenfest (von links) Sonja, Britta, Carina, Jane und Cornelia kennen.

Starkes Debüt für das Kultformat von RTL: "Bauer sucht Frau" gelang ein Staffel-Auftakt nach Maß.…  Mehr

Kanye West ist offiziell zum Christentum konvertiert.

Der Rap-Gott ist jetzt offiziell Christ: Kanye West hat seine Konvertierung bekanntgegeben.  Mehr