Bob Ross - The Joy of Painting

  • Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder. Vergrößern
    Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder.
    Fotoquelle: © BR/Bob Ross Company
  • Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder. Vergrößern
    Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder.
    Fotoquelle: © BR/Bob Ross Company
  • Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder. Vergrößern
    Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder.
    Fotoquelle: BR/Bob Ross Company
  • Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder. Vergrößern
    Bob Ross vor einem seiner Landschaftsbilder.
    Fotoquelle: BR/Bob Ross Company
Kultur, Malerei
Bob Ross - The Joy of Painting

Infos
Originaltitel
Bob Ross - The Joy of Painting
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1983
ARD alpha
Mi., 06.11.
01:15 - 01:45


"Jeder Mensch ein Künstler!" Dies berühmt-berüchtigte Motto von Joseph Beuys könnte auch von Bob Ross (1942-1995) stammen. Allein, der amerikanische Fernsehmaler hat - anders als Beuys - keine großen sozialen und politischen Revolutionen im Sinn. Bob Ross will "nur" die einzelnen Menschen glücklicher machen, und das heißt, zu potenten Malern, die ihre eigene Welt erschaffen. Er will uns zeigen: Ein kleiner Künstler steckt in jedem von uns, wir müssen ihn nur herauslassen. Und das geschieht, indem wir lernen, das Malen zu lernen und das Lernen dabei nicht als Mittel zum Zweck, sondern als Selbstzweck begreifen - Spaß dran finden.Bob Ross wurde 1942 in Daytona Beach, Florida, als Sohn eines Zimmermanns geboren. Er studierte an verschiedenen amerikanischen Colleges Malerei und entdeckte schließlich seine spezifische Malweise: die Nass-auf-Nass-Methode. Nachdem er diese Technik gründlich ausgebaut und etliche Hilfsmittel und Tricks erprobt hat, fing er an, auch anderen beizubringen, wie man damit schöne Landschaftsbilder kreieren kann. Er reiste seit 1981 quer durch die Vereinigten Staaten, um diese Technik vorzustellen.Zwei Jahre später produzierte er die ersten Malkurse im Fernsehen: "The Joy of Painting" wurde zu einem Riesenerfolg. Mit freundlich säuselnder Stimme macht Bob Ross seinen Zuschauern Mut, ihre eigene Kreativität zu entdecken. Schritt für Schritt macht er vor, wie sie ihre Leinwand im Nu mit "heiteren kleinen Wölkchen" oder "fröhlichen kleinen Bergen" und Hütten bereichern und so ihre eigene Welt schaffen können. Das kommt an, seit 1983 reißen die Ross-Serien gar nicht mehr ab. Sein Fernseh-Malkurs ist ein gigantisches Unternehmen, das Millionen von Ross-Schülern mit dem nötigen Malwerkzeug, Anleitungsbüchern und Videos ausstattet. Bob Ross starb 1995 mit gerade einmal 52 Jahren in New Smyrna Beach, Florida, an Krebs. Seine Fernsehshow aber lebt weiter. Inspiriert von Ross hat eine Freundin von ihm, Annette Kowalski, selbst eine Methode entwickelt, wie man Blumen malt.

Thema:

Heute: Double-Oval Stream



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Bilder allein zuhaus

Bilder allein zuhaus - Marilyn Monroe, Andy Warhol, "Legehennen"

Kultur | 22.10.2019 | 04:48 - 04:50 Uhr
/500
Lesermeinung
BR 30 Jahre Mauerfall - Literatur nach '89

30 Jahre Mauerfall - Literatur nach '89

Kultur | 05.11.2019 | 22:30 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Sechs Manuskripte wurden einzeln aus Boris Pasternaks Datsche herausgeschmuggelt und passierten den Eisernen Vorhang. Dieser Akt des Widerstands -– eine instinktive Reaktion auf Unterdrückung und Zensur -– besiegelte Pasternaks Schicksal unwiderruflich.Zur ARTE-Sendung Ich lade Sie zu meiner Hinrichtung ein Der Fall Doktor Schiwago Sechs Manuskripte wurden einzeln aus Boris Pasternaks Datsche herausgeschmuggelt und passierten den Eisernen Vorhang. Dieser Akt des Widerstands – eine instinktive Reaktion auf UnterdrĂĽckung und Zensur – besiegelte Pasternaks Schicksal unwiderruflich.  © Zadig Productions Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 90 14 22 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv

Der Fall Doktor Schiwago - Ich lade Sie zu meiner Hinrichtung ein

Kultur | 06.11.2019 | 22:10 - 23:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Schauspielerin Billie Zöckler ist tot. Sie wurde bekannt durch die Münchner Kult-Serie "Kir Royal".

Sie startete ihre Karriere mit den Serien "Kir Royal" und "Im Himmel ist die Hölle los". Nun ist die…  Mehr

Francis Ford Coppola kann mit Superheldenstreifen wie "Avengers: Endgame" nichts anfangen. Er bezeichnet die Filme als "abscheulich".

Die Regisseure Martin Scorsese und Francis Ford Coppola üben scharfe Kritik an Superheldenfilme. Cop…  Mehr

Schauspieler Michael Douglas (rechts) musste viele Jahre um seinen Sohn bangen, der wegen seiner Drogensucht im Gefängnis saß. Nun veröffentlichte Cameron Douglas seine Memoiren, in denen er über seine Abhängigkeit berichtet.

Cameron Douglas, Sohn von Schauspieler Michael Douglas, berichtet in seinen Memoiren über die Exzess…  Mehr

Til Schweiger ist ein "Tatort"-Schauspieler, der selbst polarisiert. Das hindert nicht, die Arbeit der Kollegen kritisch zu kommentieren.

Über Geschmack lässt sich streiten – über die "Tatorte" mit Ulrich Tukur allemal. Nach der Ausstrahl…  Mehr

Seit Anfang Oktober läuft der Film "Gemini Man" mit Will Smith in der Hauptrolle in den deutschen Kinos. An der Kinokasse entpuppt sich der Film nun als Flop.

Trotz der hochkarätigen Zusammenarbeit von Oscar-Preisträger Ang Lee und Schauspieler Will Smith ist…  Mehr