Bodenseegeschichten

  • Pfahlbaufunde und Mineralien werden im Prähistorischen Saal des Rosgartenmuseums Konstanz aufbewahrt. Der Saal wurde im 19. Jahrhundert eingerichtet und ist original erhalten. Vergrößern
    Pfahlbaufunde und Mineralien werden im Prähistorischen Saal des Rosgartenmuseums Konstanz aufbewahrt. Der Saal wurde im 19. Jahrhundert eingerichtet und ist original erhalten.
    Fotoquelle: SWR/Andreas Schmidt
  • 1920: Eine Arbeiterfamilie in ihrem Haus in der Zeppelinsiedlung Friedrichshafen. Vergrößern
    1920: Eine Arbeiterfamilie in ihrem Haus in der Zeppelinsiedlung Friedrichshafen.
    Fotoquelle: SWR/Mark Heim
  • Blick über den Bodensee von der Klosterkirche Birnau. Vergrößern
    Blick über den Bodensee von der Klosterkirche Birnau.
    Fotoquelle: SWR/Imogen Nabel
  • Auf Schmuggeltour: im April 1925 bringen zwei junge Männer die ersten Müller-Thurgau-Reben auf die deutsche Seite des Bodensees. Albert Röhrenbach (Jan Beck, r.) und Gottfried Ainser (Florens Brucklacher, l.) Vergrößern
    Auf Schmuggeltour: im April 1925 bringen zwei junge Männer die ersten Müller-Thurgau-Reben auf die deutsche Seite des Bodensees. Albert Röhrenbach (Jan Beck, r.) und Gottfried Ainser (Florens Brucklacher, l.)
    Fotoquelle: SWR/Imogen Nabel
  • Arbeit und Gebet: Bruder Jakobus lebt ein recht einfaches Leben in der Klause auf der Burg Ramsberg. Vergrößern
    Arbeit und Gebet: Bruder Jakobus lebt ein recht einfaches Leben in der Klause auf der Burg Ramsberg.
    Fotoquelle: SWR/Andreas Schmidt
Natur+Reisen, Land und Leute
Bodenseegeschichten

SWR
So., 27.05.
20:15 - 21:45


Mittelpunkt des Heiligen Römischen Reiches, Winkel am Ende der Welt, Sehnsuchtsort ohne Grenzen - 1.000 Jahre Geschichte prägen Landschaft und Menschen am "Schwäbischen Meer" - dem Bodensee. Der Bodensee ist eines der beliebtesten Ferienziele Deutschlands. "Von Gott verwöhnt" scheint die Region zu sein: Frei schweift der Blick über das Wasser zu den Alpen, Palmen wachsen auf der Insel Mainau, Gemüsegärten, Obstbaumplantagen, Reben zeigen, wie günstig das Klima hier ist. Klöster und Kirchen sind Zeugen einer bedeutenden Vergangenheit. Vom Mittelpunkt der Welt zur vergessenen Region Tatsächlich ist der Bodensee erst seit rund 200 Jahren ein "Sehnsuchtsort" für Reisende und Erholungssuchende. Davor galt er lange Zeit als "Winkel am Ende der Welt", als tiefste Provinz, der See schien mehr Hindernis als Verbindung zu sein. Vergessen war, dass die Region einst als Wiege der europäischen Kultur galt, in den Klöstern St. Gallen und auf der Reichenau Zentren mittelalterlicher Geistlichkeit bestanden. Konstanz war im 15. Jahrhundert sogar das größte deutsche Bistum. Auch die großen Handelsstraßen, die einst von Nord nach Süd, von Ost nach West über den See führten und den Reichtum der Region begründeten, gab es nicht mehr. Geschichte erzählt in Geschichten Die "Bodenseegeschichten" erzählen die wechselhafte Geschichte des "Schwäbischen Meeres" und der Bodenseeregion. Im Mittelpunkt stehen Menschen, wird Vergangenes, Typisches und das Besondere anhand ihrer Geschichten erzählt: Bruder Jakobus, Einsiedlermönch auf dem Ramsberg, bodenständig und dem Himmel nah; die Mitglieder der Familie Schächtle, seit Generationen Bauern im Tägermoos, die für ihre Landwirtschaft mehrfach täglich die Grenze zwischen der Schweiz und Deutschland passieren; Hermann Müller aus dem Thurgau, der Ende des 19. Jahrhunderts eine neue Rebsorte züchtete und die Männer der Familie Röhrenbach, die diese dann auf die deutsche Bodenseeseite schmuggelten; Bruno Geiger, der älteste und wohl schnellste Bodensee-Fischer und seine Kollegin Heike Winder, die beide darunter leiden, dass der See immer sauberer wird - und viele andere mehr. Dokumentarisch und in Reenactements, mit CGIs und Animationen lassen die Filme eine Vergangenheit auferstehen, die das Publikum den Bodensee aus neuen Blickwinkeln sehen lässt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Klein Venedig am Auer Mühlbach.

Giesing - von Menschen und Löwen

Natur+Reisen | 27.05.2018 | 13:15 - 13:45 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Moderator Axel Bulthaupt.

Sagenhaft - Das Mecklenburger Seenland

Natur+Reisen | 27.05.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Von den mehr als 160 Vulkanen auf Kamtschatka sind rund 30 aktiv.

Abenteuer Sibirien - Vorstoß ins Unbekannte

Natur+Reisen | 28.05.2018 | 13:20 - 14:05 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
News
Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld) und Burkhard "Butsch" Schulz (Götz Schubert) liegen des Öfteren verbal im Clinch. Doch ihre Ermittlungen kommen stets flott voran.

Folge 3 der "Wolfsland"-Reihe, die unter dem Kneipentitel "Der steinerne Gast" ausgestrahlt wird, lä…  Mehr

Eva Thörnblad (Moa Gammel) trägt noch immer einen Parasiten in sich.

Die acht neuen Folgen von "Jordskott" sind ab dem 24. Mai 2018 in Deutschland bei Arte zu sehen. Der…  Mehr

Schauspieler Peter Kurth macht Thomas Stubers Debütfilm "Herbert" (Dienstag, 29.05., 22.45 Uhr) mit einer sensationellen Leistung zu einer Figur, die man so schnell nicht vergisst. Dafür gab es den "Deutschen Filmpreis". Nun läuft das Boxerdrama als Auftaktfilm der Reihe "FilmDebüt im Ersten".

Wer auf zuviel Krimis, klischeehafte Figuren und öde deutsche Fernseh-Ästhetik schimpft, sollte sich…  Mehr

Sie stehen im Mittelpunkt der Monterey-Saga "Big Little Lies" (von links): Celeste Wright (Nicole Kidman), Madeline Martha Mackenzie (Reese Witherspoon) und Jane Chapman (Shailene Woodley).

Die erste Staffel der HBO-Serie "Big Little Lies" wird dank Vox erstmals im Free-TV ausgestrahlt – u…  Mehr

Haben sich gerade erst kennengelernt: Svenja und Johannes bei "Bachelor in Paradise".

Das RTL-Format "Bachelor in Paradise" entwickelt sich zu einer munteren Klassenfahrt mit Klischee-Ka…  Mehr