Böse Bauten

  • Nazi-Bau in Traumlage: Der Kehlsteinhaus bei Berchtesgaden, einst ein Geschenk der Partei zu Adolf Hitlers 50. Geburtstag. Vergrößern
    Nazi-Bau in Traumlage: Der Kehlsteinhaus bei Berchtesgaden, einst ein Geschenk der Partei zu Adolf Hitlers 50. Geburtstag.
    Fotoquelle: phoenix/ZDF/Sebastian Felsch
  • Reichskanzlei Dienststelle Berchtesgaden, auch "Kleine Reichskanzlei" genannt. Nicht nur das Gebäude selbst, sondern auch ein Teil der Ausstattung ist noch aus der Zeit des Nationalsozialismus. Vergrößern
    Reichskanzlei Dienststelle Berchtesgaden, auch "Kleine Reichskanzlei" genannt. Nicht nur das Gebäude selbst, sondern auch ein Teil der Ausstattung ist noch aus der Zeit des Nationalsozialismus.
    Fotoquelle: phoenix/ZDF/Sebastian Felsch
Report, Architektur
Böse Bauten

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
Phoenix
Mo., 23.07.
23:45 - 00:30
Hitlers Architektur im Schatten der Alpen


Das Berchtesgadener Land ist ein beliebtes Urlaubsgebiet. Doch die idyllische Alpenlandschaft liegt im Schatten der NS-Vergangenheit. Der Obersalzberg war die zweite Schaltstelle der Macht neben Berlin. Heute kaum vorstellbar, dass in dieser malerischen Bergkulisse einst ein Diktator und Massenmörder samt seiner NS-Größen auch Entscheidungen über Krieg und Holocaust traf. Alle Versuche, buchstäblich Gras über die NS-Vergangenheit des Obersalzberges wachsen zu lassen, konnten nicht verhindern, dass der geschichtsträchtige Ort bis heute eine große Anziehungskraft ausübt. Das Dokumentationszentrum Obersalzberg versucht vor Ort, der wachsenden Touristenströme Herr zu werden.
Unübersehbar oder verborgen - die architektonischen Zeugnisse aus der Zeit des Nationalsozialismus, es gibt sie immer noch. Die "Bösen Bauten" sind unbequem und herausfordernd. Wie geht man damit um? Neu nutzen? Oder gar unter Denkmalschutz stellen? Hitlers Architektur ist heute auch dort noch anzutreffen, wo auf den ersten Blick malerische Landschaften eine heile Welt versprechen: im Alpenraum. Die Dokumentation geht auf Spurensuche am Obersalzberg bei Berchtesgaden, in der österreichischen Stadt Linz und in den Zillertaler Alpen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD So wie in dieser Mönchengladbacher Notaufnahme gehört Sicherheitspersonal mittlerweile zum Alltag in deutschen Krankenhäusern. Wenn ein Patient zu schimpfen beginnt und Die das Personal bedroht, rufen sie den Sicherheitsmann. Auch Hausverbote sind mittlerweile keine Seltenheit mehr.

TV-Tipps Das verrohte Land - Wenn das Mitgefühl schwindet

Report | 23.07.2018 | 22:45 - 23:30 Uhr
/500
Lesermeinung
RTL Maria Gresz

Spiegel TV

Report | 23.07.2018 | 23:25 - 00:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr

Die "High Potential"- Unternehmensberater (von links) Kretsch (Sascha A. Gerak), von Geseke (Vicky Krieps), Schopner (Volker Bruch) und Grandier (Stefan Konarske) werden in den Südtiroler Bergen vor harte Aufgaben gestellt.

Mit seinem Film "Outside The Box" wollte Regisseur Philip Koch die Absurditäten des sozialdarwinisti…  Mehr