Böse Bauten

  • Eines der prominentesten noch erhaltenen Bauwerke aus der Nazi-Zeit: das Berliner Olympiastadion. Vergrößern
    Eines der prominentesten noch erhaltenen Bauwerke aus der Nazi-Zeit: das Berliner Olympiastadion.
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Bremer
  • Robert Conrad gelang es Ende der 1980er Jahre, heimlich die letzten Fotos des mittlerweile zerstörten Führerbunkers zu machen. Vergrößern
    Robert Conrad gelang es Ende der 1980er Jahre, heimlich die letzten Fotos des mittlerweile zerstörten Führerbunkers zu machen.
    Fotoquelle: ZDF/Andreas Bremer
Report, Architektur
Böse Bauten

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2013
ZDFinfo
Fr., 07.09.
04:15 - 04:45
Hitlers Architektur - Eine Spurensuche in Berlin


Trotz Kriegsschäden und späterer Versuche, sämtliche bauliche Hinterlassenschaften des Nazi-Regimes auszulöschen: Einige dieser unbequemen Monumente haben bis heute überlebt. Manche Zeugnisse von Hitlers architektonischem Größenwahn sind im Stadtbild von Berlin noch gut zu erkennen, andere aber sind versteckt und überwuchert oder nur durch Forschungen im Untergrund oder Erkundungen aus der Luft aufzuspüren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Szene von der Baustelle des Empire State Buildings in New York, das im Mai 1931 eröffnet wurde und zu dieser Zeit mit 443 Metern das höchste Gebäude der Welt war.

Superbauten 2 - Wettlauf zum Himmel

Report | 10.09.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
5/502
Lesermeinung
3sat Der Zürcher Architekt Peter Schmid lebt und arbeitet seit 24 Jahren in Bhutan.

Im Reich der glücklichen Donnerdrachen - Architekt Peter Schmid in Bhutan

Report | 12.09.2018 | 12:10 - 12:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat "Der steinerne Zeuge", "Der Stephansdom erzählt Geschichte." Verfolgt man die Baugeschichte und das historische Umfeld des Wiener Wahrzeichens, dann zeigt sich, dass dieser Dom in vielerlei Hinsicht anders als andere Kathedralen in Europa ist. 1136 wurde das Bauwerk erstmals geschichtlich erwähnt, viel später als vergleichbare Dome. Es war die Zeit der Kreuzzüge und am Rande eines Fischerdorfes an der Donau wird eine, für die damalige Zeit, mächtige Kirche gebaut. Mit kurzen Spielszenen, Kranperspektiven, animierten Laserscans, Wochenschaubildern und den natürlichen Lichtstimmungen im Dom, erzählen die Autoren die Geschichte dieses einzigartigen Bauwerks.

Der steinerne Zeuge - Der Stephansdom erzählt Geschichte

Report | 15.09.2018 | 09:55 - 10:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Der Amerikaner Casey (Nicholas Hoult) will seiner Freundin eine teure Nierentransplantation ermöglichen. Ein gefährlicher Raubzug soll das nötige Kleingeld bringen.

In den Autoszenen macht der Actionthriller "Collide" durchaus Spaß. Aber wehe, es geht um Plausbilit…  Mehr

Transporter Frank Martin (Ed Skrein) geht der cleveren Anna (Loan Chabanol) ziemlich auf den Leim.

Frank Martin wird in "The Transporter Refueled" von einer Gruppe Zwangsprostituierten erpresst, die …  Mehr

Viel näher geht kaum: Ein Animatronik hat sich zwischen eine Gruppe Schimpansen geschmuggelt.

Mit der Hilfe von Animatroniks entstehen spektakuläre Bilder aus nächster Nähe, die ohne die ultra-r…  Mehr

Schnell verlieben sich die beiden Nachbarn ineinander. Bis das Schicksal zuschlägt.

Eine junge Liebe wird durch einen schweren Unfall erschüttert. Das romantische Drama "The Choice" ha…  Mehr

Alexander Bommes weiß, wie in der Show-Unterhaltung im ARD-Samstagabendprogramm der Hase läuft.

Ganz schön sportlich: Mario Basler nimmt die Herausforderung an und beantwortet die Fragen von Alexa…  Mehr