Böse Bauten V

  • Wohnanlage in Prora auf Rügen. Vergrößern
    Wohnanlage in Prora auf Rügen.
    Fotoquelle: ZDF/Sebastian Felsch
  • Die Reste des Atlantikwalls in Schweveningen, Niederlande. Vergrößern
    Die Reste des Atlantikwalls in Schweveningen, Niederlande.
    Fotoquelle: ZDF/Sebastian Felsch
  • Im Bunkermuseum in Scheveningen bei Den Haag ist alles lebensecht rekonstruiert worden. Vergrößern
    Im Bunkermuseum in Scheveningen bei Den Haag ist alles lebensecht rekonstruiert worden.
    Fotoquelle: ZDF/Sebastian Felsch
  • Der Bunker des Feindes wird zum coolen Wohnhaus. Vergrößern
    Der Bunker des Feindes wird zum coolen Wohnhaus.
    Fotoquelle: ZDF/Sebastian Felsch
  • Zertrümmerte Geschichte: Baureste einer Raketenversuchsanlage in Peenemünde. Vergrößern
    Zertrümmerte Geschichte: Baureste einer Raketenversuchsanlage in Peenemünde.
    Fotoquelle: ZDF/Sebastian Felsch
  • Erschütternde Bauzeugen: Reste des Gefangenenlagers Sandbostel. Vergrößern
    Erschütternde Bauzeugen: Reste des Gefangenenlagers Sandbostel.
    Fotoquelle: ZDF/Thomas Hamelmann
  • Wie in Pompei: Mauerreste im Gefangenenlager Sandbostel. Vergrößern
    Wie in Pompei: Mauerreste im Gefangenenlager Sandbostel.
    Fotoquelle: ZDF/Thomas Hamelmann
  • Jugend hilft: Forschungsgrabungen im Gefangenenlager Sandbostel. Vergrößern
    Jugend hilft: Forschungsgrabungen im Gefangenenlager Sandbostel.
    Fotoquelle: ZDF/Thomas Hamelmann
  • So edel kann man auf dem Dach eines Bunkers wohnen: Villa in Den Haag über einem Bunker. Vergrößern
    So edel kann man auf dem Dach eines Bunkers wohnen: Villa in Den Haag über einem Bunker.
    Fotoquelle: ZDF/Sebastian Felsch
  • Animation Titel Böse Bauten Vergrößern
    Animation Titel Böse Bauten
    Fotoquelle: ZDF/ZDF
Report, Architektur
Böse Bauten V

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Mo., 01.10.
00:15 - 00:45
Hitlers Architektur an Nord- und Ostsee


Bauten aus der NS-Zeit: Soll man sie abreißen, neu nutzen oder gar unter Denkmalschutz stellen? Mitten in der Urlaubsidylle erinnern sie an ein unbequemes Erbe. An der Nord- und Ostseeküste finden sich zahlreiche sperrige Relikte aus der Zeit des Nationalsozialismus. Der fünfte Teil der Reihe "Böse Bauten" reist von Holland bis an die Ostsee nach Rügen und Peenemünde. Wie geht die Küstenregion mit dem Nazi-Bauerbe um? Die Bunker des sogenannten "Atlantikwalls" im niederländischen Scheveningen, dem See-Vorort von Den Haag, bieten ein bizarres Bild, mitten in der Ferienidylle. Was soll man mit ihnen anfangen? Eine holländische Stiftung kümmert sich nun um diese Beton-Bauwerke, die die deutschen Besatzer einst hinterlassen haben. Freiwillige graben sie aus dem Dünensand und restaurieren sie sogar originalgetreu. Der Atlantikwall: ein länderübergreifendes, europäisches Kriegs-Monument, das für die Zukunft erhalten sein will. Dies gilt auch für das ehemalige Kriegsgefangenenlager Sandbostel. Dort, wo Tausende von Kriegsgefangenen und KZ-Häftlingen sterben mussten, versucht man, die historischen Baracken zu sichern, und legt überwucherte Fundamente frei. Derweil sorgt das längste und wohl prominenteste NS-Bauwerk des Nordostens, das einstige KdF-Seebad Prora auf Rügen, immer wieder für Schlagzeilen. Schicke Eigentumswohnungen verkaufen sich bestens, aber was wird vom Original noch erfahrbar bleiben? In Peenemünde, auf der Ostsee-Insel Usedom, versucht man indessen im munitionsbelasteten Sperrgebiet der ehemaligen Heeresversuchsanstalt, in der Wernher von Braun, der "Vater" der US-Mondlandung, mit der V2-Rakete frühe NS-Karriere machte, einzelne Bereiche zugänglich zu machen. In Schleswig-Holstein, an der Nordseeküste im Kreis Dithmarschen, haben die Nationalsozialisten in sogenannten Koogs dem Meer Land abgetrotzt und Bauern angesiedelt. Der ehemalige "Adolf-Hitler-Koog", heute Dieksanderkoog, ist noch erhalten, und immer noch leben hier Nachfahren der ersten Bewohner. Zurzeit wird dort die als eine Art Anti-Kirche gedachte Neulandhalle gesichert und saniert, um sie als historischen Lernort begehbar zu machen. Die Vergangenheit gibt ihre Geheimnisse preis.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Schätze aus Stein

Schätze aus Stein

Report | 23.09.2018 | 18:45 - 19:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Der Henninger-Turm

Der Henninger-Turm - Bau eines Wahrzeichens

Report | 29.09.2018 | 12:45 - 13:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Aufregend aufragend - Türme in Wien

Aufregend aufragend - Türme in Wien

Report | 06.10.2018 | 10:00 - 10:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr