Am 15. April 2013 erschüttert ein schrecklicher Terroranschlag die Ostküsten-Metropole Boston: Auf dem jährlich stattfindenden Stadtmarathon explodieren zwei Bomben. Drei Menschen werden getötet, 264 verletzt. Ricki Stern und Annie Sundberg rekonstruieren mit Reportern des "Boston Globe" die Hintergründe aus unterschiedlichen Perspektiven Betroffener. Zu Wort kommen u.a. Ermittler und Behördenvertreter, vor allem aber Überlebende und ihre Familien, die bis heute unter den Nachwirkungen des Anschlags leiden. - Erschütternde Dokumentation über die Bombenanschläge auf den Boston-Marathon, koproduziert vom "Boston Globe".