Bright Star - Meine Liebe. Ewig.

  • Ein Brief ihres Geliebten versetzt Fanny Brawne (Abbie Cornish) in eine ganz andere Welt. Vergrößern
    Ein Brief ihres Geliebten versetzt Fanny Brawne (Abbie Cornish) in eine ganz andere Welt.
    Fotoquelle: © WDR/Degeto
  • Zwischen dem Dichter John Keats (Ben Whishaw) und der Schneiderin Fanny Brawne (Abbie Cornish) ist eine tiefe Liebe entflammt. Vergrößern
    Zwischen dem Dichter John Keats (Ben Whishaw) und der Schneiderin Fanny Brawne (Abbie Cornish) ist eine tiefe Liebe entflammt.
    Fotoquelle: © ARD Degeto
  • Fanny (Abbie Cornish) und John (Ben Whishaw) wohnen Wand an Wand. Vergrößern
    Fanny (Abbie Cornish) und John (Ben Whishaw) wohnen Wand an Wand.
    Fotoquelle: © ARD Degeto
  • John Keats (Ben Whishaw) ist ein genialer aber völlig mittelloser Poet. Vergrößern
    John Keats (Ben Whishaw) ist ein genialer aber völlig mittelloser Poet.
    Fotoquelle: © WDR/Degeto
Spielfilm, Drama
Bright Star - Meine Liebe. Ewig.

Infos
Originaltitel
Bright Star
Produktionsland
GB, F, AUS
Produktionsdatum
2009
Kinostart
Do., 24. Dezember 2009
DVD-Start
Do., 03. Juni 2010
One
So., 29.12.
12:10 - 14:00


Fanny Brawne (Abbie Cornish) lebt zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Londoner Vorort Hampstead. Die Tochter einer wohlhabenden Witwe parliert französisch und ist stolz auf ihre selbst geschneiderten Kleider. Ein Besuch bei ihrem neuen Nachbarn John Keats (Ben Whishaw) macht die aufgeweckte junge Frau neugierig: Ist dieser Keats, dessen Gedichte in der Presse hämisch verrissen werden, tatsächlich 'ein Idiot', wie allenthalben gemunkelt wird? Bei ihr zumindest erwecken die Verse des introvertierten Poeten ungeahnte Gefühle, worauf sie den scheuen jungen Mann um Unterweisung in seiner Kunst bittet. Ihre Mutter (Kerry Fox) nimmt Fannys Interesse für den erfolglosen Schriftsteller besorgt zur Kenntnis. Keats' eifersüchtiger Freund und Gönner Charles Armitage Brown (Paul Schneider) versucht, die aufkeimende Liaison gar mit allerlei Tricks zu unterbinden. Nachdem Brown ein Dienstmädchen geschwängert hat und nun für das Kind aufkommen muss, kühlt sein Interesse für den verkannten Poeten rasch ab. Er schiebt den kränkelnden Dichter mit geheucheltem Bedauern in ein Elendsquartier ab, worunter dessen fragile Gesundheit leidet. Doch wahre Freunde seiner Dichtkunst richten einen Fonds ein, so dass der an Tuberkulose Erkrankte zur Genesung nach Italien übersiedeln kann. Fanny muss von Keats für immer Abschied nehmen, aber ihre Liebe währt ewig. Andrew Motions 1997 erschienene Biografie inspirierte Jane Campion zu diesem wundervoll fotografierten Kostümfilm über den romantischen Dichter John Keats, der heute in einem Atemzug mit Lord Byron und Percy Bysshe Shelley genannt wird. Wie in ihrem Oscar-prämierten Welterfolg "Das Piano" erzählt die neuseeländische Ausnahmeregisseurin diese Geschichte einer unerfüllten Sehnsucht aus der Sicht der weiblichen Hauptfigur, die von der bildschönen australischen Schauspielerin Abbie Cornish mit zurückgenommener Intensität gespielt wird. Große Gefühle entstehen dabei nicht nach den Mustern des Hollywood-Melodrams, denen Campion sich verweigert. Ihre lyrische Erzählung, benannt nach einem Gedicht von John Keats, übersetzt die authentischen Briefwechsel und Gedichte in stimmungsvolle Bilder. Der charismatische Brite Ben Whishaw, spätestens seit Tom Tykwers "Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders" für exzentrische Charaktere prädestiniert, glänzt dabei als melancholisches Genie, das seinen späteren Weltruhm nicht mehr erleben wird.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Bright Star - Meine Liebe. Ewig" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Un film de Tom Hooper avec Colin Firth et Helena Bonham Carter (GBR - 2010).

The King's Speech - Die Rede des Königs

Spielfilm | 28.12.2019 | 23:50 - 01:35 Uhr
Prisma-Redaktion
3.12/5033
Lesermeinung
MDR Ganz selten wagen Adam (Tom Hiddleston) und Eve (Tilda Swinton) sich unter normale Menschen, da sie stets eine Enttarnung fürchten müssen.

Only Lovers Left Alive

Spielfilm | 29.12.2019 | 01:30 - 03:25 Uhr
Prisma-Redaktion
3.38/508
Lesermeinung
ProSieben Wunder

Wunder

Spielfilm | 29.12.2019 | 20:15 - 22:35 Uhr
Prisma-Redaktion
3.57/507
Lesermeinung
News
Für viele deutsche TV-Zuschauer ist Neil Dudgeon (58, mit Nick Hendrix) der Inbegriff des  englischen Gentlemans: Seit fast neun Jahren geht der Brite als "Inspector Barnaby" schrägen Mordfällen vor idyllischer Country-Kulisse auf den Grund. Das ZDF zeigt sechs neue Folgen (ab Sonntag, 22. Dezember, 22.15 Uhr).

Seit zehn Jahren verkörpert Neil Dudgeon "Inspector Barnaby" – und begeistert sogar Bundeskanzlerin …  Mehr

Crewmitglied David Jordan (Jake Gyllenhaal) sieht, wie die Probe an Bord der Raumstation gelangt. Die Hoffnung ist groß, dass sich in der Probe das erste Leben außerhalb der Erde befindet. Im Labor soll sie weiter untersucht werden.

Auf der Suche nach außerirdischem Leben findet ein Forschungsteam genau das – und ist mit dem smarte…  Mehr

Mit einem Stein in der Brust hat die Liebe keine Chance: "Das kalte Herz" erzählt ein schauriges Märchen von Gier und Gefühllosigkeit. Bild: Köhlerjunge Peter (Frederick Lau).

Im Kern ist "Das kalte Herz" in der Version aus dem Jahr 2016 kaum verhohlene Kapitalismuskritik, di…  Mehr

Anke Wollner (Julia Richter) wurde als Jugendliche in einem DDR-Erziehungsheim zur Killerin ausgebildet.

In der vierten Craig-Russell-Verfilmung bekommt es Jan Faber mit einem alten Bekannten zu tun. Wirkl…  Mehr

Mary (Kate McKinnon), Josh Parker (Jason Bateman), Clay Vanstone (T.J. Miller) und Tracey Hughes (Olivia Munn, von links) müssen um ihre Arbeitsplätze zu sichern, die beste Weihnachtsparty überhaupt schmeißen.

Die Komödie "Dirty Office Party" bietet flache Gags und viel Klamauk. Die Darsteller spielen aber so…  Mehr