Brokedown Palace

Spielfilm, Drama
Brokedown Palace

Infos
Originaltitel
Brokedown Palace
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1998
Kinostart
Do., 01. Juni 2000
DVD-Start
Do., 22. Juli 2010
Servus TV
Sa., 25.08.
23:55 - 01:25


Endlich ist die Highschool abgeschlossen, und jetzt wartet die große, weite Welt. Das denken zumindest die beiden Freundinnen Darlene und Alice . Nicht das langweilige Hawaii ist ihr Reiseziel, wie die Teenager es den Eltern vorgaukeln, sondern Bangkok mit seinem aufregenden Nachtleben. In der Hauptstadt Thailands lernen die beiden den sympathischen Nick kennen, der ihnen einen Tagestrip nach Hongkong finanziert. Am Flughafen erwartet Darlene und Alice jedoch eine böse Überraschung. In einer ihrer Reisetaschen findet die Polizei Heroin. Nick muss ihnen das Rauschgift da hineingesteckt haben. Trotz aller Unschuldsbeteuerungen werden die Freundinnen zu 33 Jahren Gefängnis verurteilt. Verzweifelt wenden sich Darlene und Alice an den amerikanischen Anwalt Hank Green . Bei Nachforschungen entdeckt Green, dass Nick schon zuvor junge Touristinnen als Drogenkuriere missbrauchte. Aber da Nick einflussreiche Verbindungen hat, sind die Aussichten für einen Freispruch gleich null. Darlene und Alice bleibt wenig Hoffnung. "Brokedown Palace" erinnert stark an Gefängnisdramen wie "Für das Leben eines Freundes" von Joseph Ruben oder Alan Parkers "12 Uhr nachts". Auch in dem Thriller des US-Regisseurs Jonathan Kaplan stehen junge ausländische Touristen im Mittelpunkt, die wegen Drogenschmuggels mit Höchststrafen in menschenunwürdige Strafanstalten gesteckt werden. Hervorragend die beiden Hauptdarstellerinnen Claire Danes und Kate Beckinsale . Bill Pullman ("Independece Day") spielt den kämpferischen Anwalt Hank Green.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Brokedown Palace" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

KabelEins Men Of Honor

Men of Honor

Spielfilm | 22.08.2018 | 20:15 - 22:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3/502
Lesermeinung
arte (ErstauffŸhrung Frankreich: 06.09.1989)

Das Leben und nichts anderes

Spielfilm | 27.08.2018 | 22:05 - 00:20 Uhr
Prisma-Redaktion
1/501
Lesermeinung
ARD Clement Mathieu (Gerard Jugnot, hinen re.) hat die Rasselbande dazu gebracht, zu singen. Nur der kleine Pepinot (Maxence Perrien, hinten li.) kann den Ton nicht halten und muss daher das Metronom beaufsichtigen.

Die Kinder des Monsieur Mathieu

Spielfilm | 30.08.2018 | 01:55 - 03:25 Uhr
Prisma-Redaktion
3.37/5027
Lesermeinung
News
Jens Söring sitzt bis heute im Gefängnis.

Jens Söring sitzt wegen Doppelmordes lebenslänglich in einem US-Gefängnis. Der Deutsche bestreitet s…  Mehr

Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr

Jutta Kamman kommt aus traurigem Anlass zurück in die Sachsenklinik.

Jutta Kamman spielte 16 Jahre lang Oberschwester Ingrid in der beliebten Arztserie "In aller Freunds…  Mehr

Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr