Brüderchen und Schwesterchen

TV-Film, TV-Märchenfilm
Brüderchen und Schwesterchen

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Brüderchen und Schwesterchen
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2008
Kinostart
Sa., 20. Dezember 2008
MDR
Mi., 14.08.
15:00 - 16:00


Die neue Stiefmutter von Brüderchen und Schwesterchen hat gerade Herz und Besitztümer des Vaters für sich gewonnen, da zeigt sie ihr wahres Gesicht und vergiftet ihren Mann. Ihre Tochter, die mit ihr in die Ehe kam, demütigt Brüderchen und Schwesterchen und sperrt die Kinder schließlich sogar bei trocken Brot im Ziegenstall ein. Den mutigen Geschwistern gelingt die Flucht, doch die wütende Stiefmutter zaubert mit Hilfe ihrer Hexenkraft vor den durstigen Kindern eine Quelle herbei und verwandelt den Jungen in ein Reh. Die verzweifelten Kinder halten weiter zusammen, finden eine Hütte im Wald und leben glücklich - bis eines Tages im Schloss des Königs zur Jagd geblasen wird. Als der König das Reh dabei verfolgt, findet er die Hütte und verliebt sich in Schwesterchen. Er nimmt die beiden mit auf sein Schloss. Hochzeit wird gefeiert und Schwesterchen erwartet ein Kind. Das große Glück weckt den Neid der Stiefmutter. Als Amme schleicht sie sich mit ihrer Tochter im Schloss ein und stößt Schwesterchen in ein heißes Dampfbad. An ihrer Stelle legt sich die garstige Stiefschwester in ihr Bett. Die junge Königin verwandelt sich in eine Taube und fliegt zu ihrem Kind. Der König ist ahnungslos, bis Brüderchen-Reh den Schwindel aufdeckt. Nun finden die beiden bösen Frauen ihr gerechtes Ende. Der Zauber erlischt und Brüderchen und Schwesterchen erhalten ihre alte Gestalt zurück. Und wenn sie nicht gestorben sind...

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Brüderchen und Schwesterchen" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Brüderchen und Schwesterchen"

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Sofie Möller (Melika Foroutan) fährt mit ihrer Mutter Agnes Möller (Franziska Walser, re.) zur Beerdigung von Oma Helene.

Der Duft von Holunder

TV-Film | 19.08.2019 | 12:30 - 13:58 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
HR Barbaras Schwiegereltern: Die Film-Diva Gunhild Reichenbach (Nadja Tiller) und ihr Ehemann Konstantin (Walter Giller).

Das Bernstein-Amulett

TV-Film | 19.08.2019 | 14:30 - 16:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3.3/5037
Lesermeinung
BR Jorinde (Llewellyn Reichman) und Joringel (Jonas Nay) tanzen verliebt (im Hintergrund Jorindes kleiner Bruder, gespielt von Mika Seidel).

Jorinde und Joringel

TV-Film | 25.08.2019 | 11:00 - 12:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3.38/508
Lesermeinung
News
Claudia von Brauchitsch ist ab Ende August die neue "Akte"-Moderatorin. Die 44-Jährige ist damit die Nachfolgerin von Claus Strunz.

Claudia von Brauchitsch beerbt Claus Strunz als Moderatorin von "Akte" und ist die erste Frau, die d…  Mehr

Ja, auch das gibt es: Merjungfrauen-Treffen am Strand der kalifornischen Küstenstadt Huntington Beach.

Im Weeki Wachee Springs Park sind "echte" Meerjungfrauen eine Touristenattraktion. Eine ARTE-Doku ni…  Mehr

Bonds (Daniel Craig) Aston Martin ist zurück - und er besitzt noch immer außergewöhnliche Fähigkeiten.

In "Skyfall" ist James Bond endgültig angekommen in Moderne – und doch tief verwurzelt in der Tradit…  Mehr

Im Bewerbungsgespräch bei der NSA gibt sich Snowden (Joseph Gordon-Levitt) patriotisch.

Eine wahre Begebenheit als großes Kino: Oliver Stone erzählt in "Snowden" die wahnwitzige Geschichte…  Mehr

Freundschaft mit eingebautem Konflikt: Freigeist (Julia Richter, links) trifft auf die stets korrekte Ella mit Asperger (Annette Frier). Beide Frauen waren - zeitgleich - mit demselben Mann zusammen.

Nach dem Tod ihres Mannes erfährt Ella Schön von dessen Doppelleben. Langsam aber sicher freundet si…  Mehr