Brüderchen und Schwesterchen

TV-Film, TV-Märchenfilm
Brüderchen und Schwesterchen

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Brüderchen und Schwesterchen
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2008
Kinostart
Sa., 20. Dezember 2008
MDR
Mi., 14.08.
15:00 - 16:00


Die neue Stiefmutter von Brüderchen und Schwesterchen hat gerade Herz und Besitztümer des Vaters für sich gewonnen, da zeigt sie ihr wahres Gesicht und vergiftet ihren Mann. Ihre Tochter, die mit ihr in die Ehe kam, demütigt Brüderchen und Schwesterchen und sperrt die Kinder schließlich sogar bei trocken Brot im Ziegenstall ein. Den mutigen Geschwistern gelingt die Flucht, doch die wütende Stiefmutter zaubert mit Hilfe ihrer Hexenkraft vor den durstigen Kindern eine Quelle herbei und verwandelt den Jungen in ein Reh. Die verzweifelten Kinder halten weiter zusammen, finden eine Hütte im Wald und leben glücklich - bis eines Tages im Schloss des Königs zur Jagd geblasen wird. Als der König das Reh dabei verfolgt, findet er die Hütte und verliebt sich in Schwesterchen. Er nimmt die beiden mit auf sein Schloss. Hochzeit wird gefeiert und Schwesterchen erwartet ein Kind. Das große Glück weckt den Neid der Stiefmutter. Als Amme schleicht sie sich mit ihrer Tochter im Schloss ein und stößt Schwesterchen in ein heißes Dampfbad. An ihrer Stelle legt sich die garstige Stiefschwester in ihr Bett. Die junge Königin verwandelt sich in eine Taube und fliegt zu ihrem Kind. Der König ist ahnungslos, bis Brüderchen-Reh den Schwindel aufdeckt. Nun finden die beiden bösen Frauen ihr gerechtes Ende. Der Zauber erlischt und Brüderchen und Schwesterchen erhalten ihre alte Gestalt zurück. Und wenn sie nicht gestorben sind...

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Brüderchen und Schwesterchen" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Brüderchen und Schwesterchen"

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Der kleine syrische Flüchtlingsjunge Omar (Caspar Fischer-Ortmann) zeigt Paul Krüger (Horst Krause) den Weg zurück ins Hotel.

Krüger aus Almanya

TV-Film | 26.08.2019 | 12:30 - 13:58 Uhr
3.84/5019
Lesermeinung
HR Lilli (Janina Stopper, re.) hat erfahren, dass Karina (Saskia Vester) und Rolf (Jürgen Tonkel) nicht ihre leiblichen Eltern sind.

Das Haus ihres Vaters

TV-Film | 26.08.2019 | 14:30 - 16:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3.67/5012
Lesermeinung
BR Beschwingt setzen Hans (Anton Spieker) und seine Gans die Reise fort.

Hans im Glück

TV-Film | 22.09.2019 | 08:45 - 09:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Folgen des Mordfalls Daniel H. brachte die Stadt Chemnitz international in die Schlagzeilen.

Im August vergangenen Jahres geriet Chemnitz weltweit in die Schlagzeilen. Nach dem gewaltsamen Tod …  Mehr

Eines der Opfer identifiziert anhand von Originalaufnahmen aus dem umkämpften Aleppo erstmals öffentlich seinen Peiniger. Beide, Opfer wie Täter, sind nach Deutschland gelangt.

Mutmaßliche Kriegsverbrecher aus Syrien sollen im Zuge der Flüchtlingswelle ebenfalls nach Deutschla…  Mehr

In "The Nice Guys - Nett war gestern!" müssen Holland March (Ryan Gosling, rechts) und Auftragsschläger Jackson Healy (Russell Crowe) gemeinsam einen Auftrag ausführen.

Die "Nice Guys" Russell Crowe und Ryan Gosling sind als urkomische Schnüffler einer großen Verschwör…  Mehr

Nach dem Unfall sind Kathi (Mandy Neidig, Mitte), Sonja (Sarah Mangione, links) und Marie (Sarah Buchholzer) geschockt. Wie gut, dass Robert (zweiter von links) da ist und sich um den verletzten Kai (Alexander Vukomanovic) kümmert.

Der Sendeplatz um 17.00 Uhr war für RTL zuletzt schwierig. Nun versucht es der Sender mit einer neue…  Mehr

Motiv aus "Vorwärts immer!"

Um seine Tochter zu retten, gibt sich ein DDR-Schauspieler als Erich Honecker aus. Die ARD zeigt die…  Mehr