Hintergrund: Wild, jung und freizügig - TELE 5 präsentiert ab 28. September unter dem Label "FSK SEX" erneut erotische Filme mit Anspruch. Nach erfolgreichem Start der Reihe in 2017 mit Schwerpunk SM, zeigt TELE 5 im Herbst 2018 viermal freitags in der Late Prime hochkarätige Erotik-Filme, die "jung & wild" sind: Lustvolle, mutige und junge Coming of Age-Stories wie "Bruna Surfistinha", "Shortbus" oder "Y tu mamá también - Lust for Life". Darstellerin Drica Moraes (Rolle: Larissa) bekam während der Drehzeit von "Bruna Surfinstinha" die Diagnose, dass sie Leukämie habe. Sie zog erst noch alle ihre Szenen am Set durch, bevor sie sich in medizinische Behandlung begab. Heute ist sie geheilt und sagt, ihre Erinnerung an den Film ist, dass sie überlebt hat. Der Geschichte des Films liegen die tatsächlichen Erlebnisse von Raquel Pacheco zugrunde, die in Brasilien als Prostituierte arbeitete und die Aufmerksamkeit der Medien erregte, als sie ihre sexuellen Erfahrungen mit ihren Kunden in einem Webblog veröffentlichte. 50.000 Besucher lasen täglich ihre Berichte. Pacheco war daraufhin Gast in vielen Shows und Magazinen. 2005 veröffentlichte sie ihr Buch "O Doce Veneno do Escorpião", das im Englischen als "The Scorpion's Sweet Venom: Diary of a Brasilian Call Girl" erschien und die Inspiration für den Film "Bruna Surfinstinha" war.