Büttenwarder op Platt

  • Bürgermeister Günther Griem (Jürgen Uter) ist Nachts auf dem Heimweg nach Büttenwarder unterwegs, als er am Ufer der Boddenbeek von einem Auto angefahren wird. Vergrößern
    Bürgermeister Günther Griem (Jürgen Uter) ist Nachts auf dem Heimweg nach Büttenwarder unterwegs, als er am Ufer der Boddenbeek von einem Auto angefahren wird.
    Fotoquelle: NDR/Nicolas Maack
  • Shorty (Axel Olsson), Adsche (Peter Heinrich Brix), Kuno (Sven Walser) und Brakelmann (Jan Fedder). Vergrößern
    Shorty (Axel Olsson), Adsche (Peter Heinrich Brix), Kuno (Sven Walser) und Brakelmann (Jan Fedder).
    Fotoquelle: NDR/Nicolas Maack
Serie, Familienserie
Büttenwarder op Platt

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
NDR
So., 23.09.
13:30 - 14:00
Nachruhm


Nach einem anstrengenden Tag und vielen unerfreulichen Besprechungen in Klingsiehl ist Bürgermeister Günther Griem mit dem Fahrrad auf dem Heimweg nach Büttenwarder, als er am Ufer der Boddenbeek von einem Pkw angefahren wird. Am Steuer des Wagens sitzt Shorty. Er hat zwar einen Aufprall gehört, in der Dunkelheit aber nichts weiter gesehen. Nach kurzem Absuchen der Unfallstelle setzt er seine Fahrt fort. Und hinter ihm fließt weiterhin ruhig die Boddenbeek. In deren Uferböschung findet Adsche beim allmorgendlichen Blumenpflücken Griems Aktentasche. Und nachdem er die Unfallspuren an Shortys Wagen und Shortys schon recht schuldbewusstes Verhalten mit Brakelmann durchgesprochen hat, ziehen die beiden chronisch insolventen Bauern den einzig logischen Schluss: Shorty hat Griem aus Versehen um die Egge gebracht. Brakelmann und Adsche spüren, dass bei allem gebotenen Mitgefühl, dies der Durchbruch für sie sein kann. Der schuldbewusste Wirt ist sicher bereit, seine beiden Mitwisser bei Laune zu halten. Der Plan garantiert Lütt un Lütt auf Lebenszeit plus Bauernfrühstück. Mit einer Kleinigkeit allerdings müssen die beiden noch klarkommen. Nach einer Nacht am Ufer der Boddenbeek hat sich der angeschlagene, aber doch noch recht lebendige Griem bis zu Brakelmanns Hof geschleppt. Wollen die Bauern ihre prächtigen Aussichten bei Shorty bewahren, müssen sie Griem nun schmackhaft machen, dass es für ihn vorteilhaft wäre, noch eine Weile "tot" zu sein. Schließlich wird nicht jedem die Chance zuteil, noch zu Lebzeiten seinen Nachruhm zu feiern.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Karl (Peter Schell) weicht Johannes (Ursula Cantieni) Vorwürfen zu seiner Strafe aus.

Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie - Neuer Glanz

Serie | 22.09.2018 | 08:30 - 09:00 Uhr
3.18/5040
Lesermeinung
ARD Greta (Enya Elstner) beobachtet eine Treibjagd im Schwarzwald.

Tiere bis unters Dach - Kapitaler Bursche

Serie | 23.09.2018 | 08:05 - 08:35 Uhr
3.35/5017
Lesermeinung
ARD Als Svenja Kesting (Merle Collet, l.) plötzlich unter starken Kopfschmerzen und Lähmungserscheinungen leidet, bringt Anke (Fabienne Haller, r.) ihre Freundin sofort in die Praxis.

Familie Dr. Kleist - Neue Nähe

Serie | 25.09.2018 | 18:50 - 19:45 Uhr
3.92/5026
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr