Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück

  • Überzeugter Aussteiger: Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic Vergrößern
    Überzeugter Aussteiger: Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic
    Fotoquelle: SRF/Bleecker Street
  • Knallhartes Training: Annalise Basso als Vespyr, Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic Vergrößern
    Knallhartes Training: Annalise Basso als Vespyr, Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic
    Fotoquelle: SRF/Bleecker Street
  • Unterwegs in die Zivilisation: George MacKay als Bodevan, Annalise Basso als Vespyr, Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic Vergrößern
    Unterwegs in die Zivilisation: George MacKay als Bodevan, Annalise Basso als Vespyr, Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic
    Fotoquelle: SRF/Bleecker Street
  • Überzeugter Aussteiger: Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic Vergrößern
    Überzeugter Aussteiger: Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic
    Fotoquelle: SRF/Bleecker Street
  • Knallhartes Training: Annalise Basso als Vespyr, Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic Vergrößern
    Knallhartes Training: Annalise Basso als Vespyr, Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic
    Fotoquelle: SRF/Bleecker Street
  • Unterwegs in die Zivilisation: George MacKay als Bodevan, Annalise Basso als Vespyr, Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic Vergrößern
    Unterwegs in die Zivilisation: George MacKay als Bodevan, Annalise Basso als Vespyr, Viggo Mortensen als Ben / Captain Fantastic
    Fotoquelle: SRF/Bleecker Street
Spielfilm, Komödie
Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück

Infos
Zweikanalton deutsch/englisch
Originaltitel
Captain Fantastic
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2016
Kinostart
Do., 18. August 2016
SF2
Do., 23.08.
20:10 - 22:15


Am Rand der Zivilisation haust tief in den Wäldern des Amerikanischen Nordwestens Ben Cash mit seinen sechs Kindern zwischen acht und 18 Jahren. Für den unangepassten Familienvater ist dies das einzige richtige Leben, im Einklang mit der Natur, die Tage von körperlicher Ertüchtigung ebenso geprägt wie durch kulturelle und geistige, wofür Bücher mit Gesetzestexten und der Literatur Dostojewskis zur Verfügung stehen und Bachs Goldberg-Variationen vom Kassettenrecorder. Die Namen der Kinder sind Unikate wie Rellian und Kielyr, Weihnachten feiern sie nicht, dafür Noam-Chomsky-Tag, und den Eintritt ins Erwachsenenleben begeht der älteste Sohn Bodevan mit der Jagd auf einen Hirsch, den er einzig mit einem Messer erlegt. Es ist nicht der Verzicht auf ein angenehmes Leben in der Konsumgesellschaft, das Ben antreibt, sondern vielmehr der Anspruch auf ein sinnvolleres und erfüllteres. In diese auch entbehrungsreiche Idylle platzt die erschütternde Nachricht vom Tod Leslies, der Mutter der Kinder, die in einer Klinik psychiatrische Behandlung beansprucht hat. Ihre Eltern, die dem Schwiegersohn massive Vorwürfe machen, wollen ihre Tochter wenigstens «normal» bestatten und verbieten Ben die Teilnahme. Dem frisch Verwitweten ist diese Vorstellung unerträglich, weil sie auch Leslies eigenen Wünschen zuwiderläuft, die ihre Asche das WC hinuntergespült wünschte. Mit sämtlichen Kindern im Schlepptau begibt Ben sich in seinem umgebauten Schulbus namens «Steve» zurück in die Zivilisation, um Leslies letzten Wunsch zu ehren. Mit der «normalen» Gesellschaft eckt die bizarre Reisegruppe schon bei der Raststätte an, wo Giftwasser ausgeschenkt wird ? Coca Cola. «Captain Fantastic» mag klingen wie der Titel des Filmes um einen Superhelden, und tatsächlich erheischt der Aussteiger Ben mit der Konsequenz und unerwarteten Reichhaltigkeit des ungewöhnlichen Lebens, das er mit seinen Zöglingen teilt, Respekt. Dieser so selbstbestimmte, stolze und in allen wichtigen Dingen des Lebens gewandte Supervater erscheint später aber auch in einem anderen Licht und muss sich Fragen gefallen lassen darüber, ob seine Kinder denn tatsächlich lebenstauglich sind, die mit ihrem aus Büchern erworbenen Wissen im Konsumentenalltag wenig anzufangen wissen. Eine Abenteuergeschichte und ein kauziges Roadmovie ist «Captain Fantastic» somit auch, aber nicht nur. Der Film stellt Fragen danach, wie wir selbst mit den Errungenschaften unserer Kultur verfahren und welche Werte wir unseren Kindern mitgeben. Dass er dies auf eine mitreissende und berührende Art tut, mit einem «Oscar»-nominierten Auftritt Viggo Mortensens und den hinreissenden Bildern des französischen Kameramannes Stéphane Fontaine («Un prophète», «Elle»), macht diesen Independentfilm selbst zum Kulturgut. Regie führte ? obwohl erst zum zweiten Mal überhaupt mit sicherer Hand ? der Amerikaner Matt Ross, der bislang eher als Schauspieler bekannt war (beispielsweise in der Schurkenrolle der HBO-Comedyserie «Silicon Valley»).

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück"

Das könnte Sie auch interessieren

arte In dem streng geführten Mädcheninternat geht es in der Regel geordnet zu. Nur der Mathelehrerin Mme Lavanant können Martine (Valérie Stano, Mi.) und ihre Mitschülerinnen nach Belieben auf der Nase rumtanzen.

Die kleinen Pariserinnen

Spielfilm | 23.08.2018 | 14:15 - 15:50 Uhr
3/500
Lesermeinung
VOX V.l.: Ashley (Shelley Regner), Lilly (Hana Mae Lee), Chloe (Brittany Snow), Stacie (Alexis Knapp), Beca (Anna Kendrick), Flo (Chrissie Fit), Fat Amy (Rebel Wilson) und Jessica (Kelley Alice Jakle) sind besorgt um die Zukunft der Barden Bellas.

Pitch Perfect 2

Spielfilm | 23.08.2018 | 20:15 - 22:30 Uhr
Prisma-Redaktion
2.71/5014
Lesermeinung
RTL II Felicitas Woll als 'Victoria'

Mädchen, Mädchen

Spielfilm | 25.08.2018 | 08:30 - 10:10 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
Mike Rutherford (links), Phil Collins (Mitte) und Tony Banks sind weiterhin gut befreundet. Eine Rückkehr von Genesis, die zuletzt 2007 gemeinsam auf der Bühne standen, scheint deshalb möglich.

Elf Jahre nach dem letzten Auftritt heizt Phil Collins Gerüchte um eine Wiedervereinigung der Band G…  Mehr

Tristesse auf 70 Quadratmetern: Für die "PBB"-Bewohner geht's auf die "Baustelle".

Da werden sich die Teilnehmer von "Promi Big Brother" umgucken: In diesem Jahr gibt es nicht einmal …  Mehr

"Star Wars"-Ikone Mark Hamill stößt zum Cast des Mittelalter-Spektakels "Knightfall". In der kommenden zweiten Staffel wird er einen Lehrmeister der Templer spielen.

Als "Luke Skywalker" wurde er zum Weltstar. Nun reist Mark Hamill in die Vergangenheit. History Chan…  Mehr

Denzel Washington übernimmt zum zweiten Mal die Rolle des Robert McCall. Der Grund? "Das hervorragende Drehbuch", schwärmt er im Interview.

Zum ersten Mal ist Denzel Washington in einer Fortsetzung zu sehen. Im Interview erklärt der Schausp…  Mehr

Jette Joop ist erfolgreiche Unternehmerin. Mit ihrer RTL II-Show ist sie nun aber baden gegangen.

Die Gründershow "Jung, weiblich, Boss" mit Jette Joop wurde zum Quotendesaster. Nach nur zwei Folgen…  Mehr