In Lotte Reinigers Silhouettentheater ist Carmen ein burschikoses Mädchen mit Zigarre, das den eitlen Hauptmann Don José ins Zigeunerlager lockt. Während er schläft, stiehlt sie seine Uniform und versetzt diese in der Stadt gegen ein neues Kleid. Stolz trägt sie es beim Stierkampf zur Schau und beginnt ein aufreizendes Spiel mit dem Stier, der für sie akrobatische Kunststücke vollführt. So besiegt sie in dieser heiteren Parodie der Bizet-Oper nicht nur den Stier, sondern gewinnt auch die Liebe des Toreros. Das Publikum ist begeistert, und Carmen reitet auf dem Rücken des Stiers aus der Arena.