Children of Men

  • Julian (Julianne Moore, 2.v.l.) mit einigen militanten Aktivisten ihrer Organisation. Vergrößern
    Julian (Julianne Moore, 2.v.l.) mit einigen militanten Aktivisten ihrer Organisation.
    Fotoquelle: ZDF/Jaap Buitendijk
  • Theo (Clive Owen) kann es nicht fassen, dass seine frühere Geliebte Julian (Julianne Moore) wieder Kontakt zu ihm aufnimmt. Vergrößern
    Theo (Clive Owen) kann es nicht fassen, dass seine frühere Geliebte Julian (Julianne Moore) wieder Kontakt zu ihm aufnimmt.
    Fotoquelle: ZDF/Jaap Buitendijk
  • Theo (Clive Owen, r.) fragt sich, ob er dem Aktivisten Luke (Chiwetel Ejiofor, l.) vertrauen kann. Vergrößern
    Theo (Clive Owen, r.) fragt sich, ob er dem Aktivisten Luke (Chiwetel Ejiofor, l.) vertrauen kann.
    Fotoquelle: ZDF/Jaap Buitendijk
  • Julian (Julianne Moore) führt Theo (Clive Owen) zu ihren Verbindungsleuten im Untergrund. Vergrößern
    Julian (Julianne Moore) führt Theo (Clive Owen) zu ihren Verbindungsleuten im Untergrund.
    Fotoquelle: ZDF/Jaap Buitendijk
  • Den Bürokraten Theo (Clive Owen) hat es in die Welt des politischen Untergrunds verschlagen. Vergrößern
    Den Bürokraten Theo (Clive Owen) hat es in die Welt des politischen Untergrunds verschlagen.
    Fotoquelle: ZDF/Jaap Buitendijk
  • Julian (Julianne Moore), die Anführerin einer politischen Untergrundorganisation. Vergrößern
    Julian (Julianne Moore), die Anführerin einer politischen Untergrundorganisation.
    Fotoquelle: ZDF/Jaap Buitendijk
  • Die Polit-Aktivistin Julian (Julianne Moore) reißt den Bürokraten Theo (Clive Owen) aus seiner Komfortzone. Vergrößern
    Die Polit-Aktivistin Julian (Julianne Moore) reißt den Bürokraten Theo (Clive Owen) aus seiner Komfortzone.
    Fotoquelle: ZDF/Jaap Buitendijk
  • Luke (Chiwetel Ejiofor) auf dem Weg durch einen Hinterhalt. Vergrößern
    Luke (Chiwetel Ejiofor) auf dem Weg durch einen Hinterhalt.
    Fotoquelle: ZDF/Jaap Buitendijk
  • Polit-Aktivist Luke (Chiwetel Ejiofor, l.) erklärt Theo (Clive Owen) was er zu tun hat. Vergrößern
    Polit-Aktivist Luke (Chiwetel Ejiofor, l.) erklärt Theo (Clive Owen) was er zu tun hat.
    Fotoquelle: ZDF/Jaap Buitendijk
  • Julian (Julianne Moore) ist in ihrem politischen Kampf zunehmend isoliert. Vergrößern
    Julian (Julianne Moore) ist in ihrem politischen Kampf zunehmend isoliert.
    Fotoquelle: ZDF/Jaap Buitendijk
Spielfilm, Science-Fiction-Film
Children of Men

Infos
Originaltitel
The Children of Men
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2006
Kinostart
Do., 09. November 2006
DVD-Start
Do., 12. April 2007
ZDFneo
Fr., 26.10.
23:25 - 01:05


Das letzte Kind wurde vor 18 Jahren geboren, 2027 steht die Menschheit vor dem Aussterben. Während das Chaos nur durch Gewalt in Schach gehalten wird, erwartet eine einzige Frau ein Baby.

Doch das Wunder dieser Schwangerschaft ist bedroht: Um die werdende Mutter, eine illegale Einwanderin, in Sicherheit zu bringen, begibt sich ein britischer Regierungsbeamter auf die Reise durch ein zerfallendes England, das von marodierenden Gruppen heimgesucht wird. Im Jahr 2027 steht die Menschheit vor ihrer endgültigen Auslöschung. Der Grund ist eine seit 18 Jahren anhaltende, durch keine Behandlung zu heilende Unfruchtbarkeit aller Frauen auf dem Planeten. Als das letzte, vor 18 Jahren geborene Baby als junger Mann ermordet wird, gerät die Ordnung endgültig aus den Fugen: Überall auf der Welt bekommen religiöse Sekten und marodierende Gruppen die Oberhand, Staaten lösen sich auf, und Großbritannien ist längst zu einer dauerhaften Kriegszone geworden, in der das Recht des Stärkeren gilt.

In dieser chaotischen Situation wird Theo Faron, ein Angestellter des Energieministeriums, von seiner früheren Geliebten Julian, inzwischen Chefin einer politischen Untergrundgruppe, dringend gebeten, die illegale Einwanderin Kee (Clare-Hope Ashitey) den Mitgliedern einer humanitären Organisation namens "Human Project" zu übergeben. Denn Kee ist die unglaubliche Verkörperung eines Wunders und so etwas wie die letzte Hoffnung der menschlichen Spezies: Sie ist schwanger. Theo, entschlossen das werdende Leben zu beschützen, begleitet Kee und die frühere Hebamme Miriam durch ein abgeriegeltes Land unter Militärrecht, das Flüchtlinge wie Verbrecher behandelt. Als kurz darauf Julian von rivalisierenden Mitgliedern ihrer Organisation getötet wird, verwandelt sich Theos Reise in eine lebensgefährliche Flucht, auf der er und sein Schützling kurzfristig Unterschlupf bei seinem alten Freund Jasper finden.

Nach einer weiteren Zwischenstation bei Julians rechter Hand, dem militanten Aktivisten Luke , erreichen Theo und Kee irgendwann ein Aufnahmelager in der Stadt Bexhill, wo Kee im Verborgenen ein Mädchen zur Welt bringt. Doch der Einfall einer Gruppe politischer Aktivisten in den Ort entfacht einen Häuserkampf zwischen Aufständischen und der britischen Armee. In dieser apokalyptischen Situation muss es Theo irgendwie schaffen, die junge Mutter mit ihrem Neugeborenen lebend auf das Schiff zu bringen, mit dem sie zu den Leuten des "Human Projects" und damit in eine dauerhafte Sicherheit kommen können. Alfonso Cuaróns dystopischer Science-Fiction-Thriller nach einer Vorlage des gleichnamigen Romans von P. D. James hatte 2006 im Rahmen des Filmfestivals von Venedig Premiere. Angesiedelt in einer irritierend realistisch wirkenden Apokalypse, müssen sich verzweifelte Figuren durch eine permanente Kriegszone schlagen, die fatal an aktuelle Krisengebiete erinnert mit ihrer "geregelten Gesetzlosigkeit", die nur eines kennt: die Macht des besser Bewaffneten.


Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Children of Men" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ProSieben Der Marsianer - Rettet Mark Watney

Der Marsianer - Rettet Mark Watney

Spielfilm | 16.12.2018 | 20:15 - 23:10 Uhr
Prisma-Redaktion
4.24/5021
Lesermeinung
ProSieben Gravity

Gravity

Spielfilm | 16.12.2018 | 23:10 - 00:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3.52/5021
Lesermeinung
VOX Als kleiner Junge war Frank Walker (George Clooney) ein wissbegieriges Wunderkind. Nach jahrelangem Rückzug entfacht er erneut seine Faszination und wagt einen neuen Versuch, die Welt in der Zukunft zu verändern.

A World Beyond

Spielfilm | 27.12.2018 | 20:15 - 22:50 Uhr
3.22/509
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr