Chinas neue Seidenstraße

Natur+Reisen, Land und Leute
Chinas neue Seidenstraße

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
RBB
Mo., 02.07.
12:15 - 13:00


Die Geschichten der legendären Seidenstraße erzählen von Abenteurern, großen Karawanen und vom Handel mit seltenen Waren zwischen damals noch fremden Welten. Diese Zeiten schienen lange vorbei. Doch nun feiert die Seidenstraße ein Comeback. China belebt die uralten Routen und will sie wieder zu einer zentralen Handelsverbindung zwischen Europa und Asien ausbauen. Hochgeschwindigkeitszüge, Autobahnen, Kraftwerke schießen überall da aus dem Boden, wo früher Kamelkarawanen monatelang unterwegs waren, um Seide, Gewürze oder Teppiche zu transportieren. ARD-Korrespondent Mario Schmidt reist auf der neuen alten Seidenstraße mehrere 1000 Kilometer durch China, um zu sehen, wie es dort heute aussieht. Er startet am Beginn der Seidenstraße in der berühmten Stadt Xian und reist bis ganz in den Nordwesten Chinas an die Grenze nach Kasachstan. Auf der Seidenstraßen-Route herrscht echte Aufbruchstimmung. Mario Schmidt fährt mit bei modernen Trucker-Karawanen, besucht lebendige Oasenstädte und trifft viele Menschen am Rande der Strecke. Die Bauern, Künstler und Manager habe alle eigene Vorstellungen davon, was ihnen das "Projekt Seidenstraße" bringen soll. Für China geht es um mehr als um eine reine Handelsroute. Das Riesenreich möchte mit dem staatlich geförderten "Projekt Seidenstraße" seinen weltweiten Einfluss ausbauen. Von der Seidenstraße sollen auch die mehr als 60 Staaten profitieren, die entlang der berühmten Handelswege liegen. Denn auf den Wegen der Seidenstraße wurden schon immer mehr als Waren zwischen Asien und Europa transportiert - die Menschen brachten neben den Luxusgütern auch ihre Religionen, Ideen, Fertigkeiten mit. So verbreiteten sich nicht nur Waren, sondern ganze Kulturen über die Seidenstraße.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Das Weingut Luckert im Zehnthof.

Unter unserem Himmel - Im Kitzinger Land

Natur+Reisen | 01.07.2018 | 19:15 - 20:00 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Der Münchner Sternekoch Ali Güngörmüs, geboren in der Türkei, lebt und liebt seine Heimat Bayern: Schweinshaxe nicht ausgeschlossen.

Blaues Blut und Bierrebellen - 100 Jahre Bayern

Natur+Reisen | 02.07.2018 | 04:45 - 05:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Der Hafen des Städtchens Sauzon auf Belle-Île-en-Mer

Wie das Land, so der Mensch - Frankreich - Belle-Île-en-Mer

Natur+Reisen | 02.07.2018 | 17:10 - 17:40 Uhr
3/5022
Lesermeinung
News
Im Grunde noch fast ein Kind, muss Cassie (Chloë Grace Moretz) bald schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Der Film "Die 5. Welle" zieht seine Kraft und seine Spannung aus einem quälenden moralischen Konflik…  Mehr

Matthias Fornoff, beim ZDF Leiter der Hauptredaktion "Politik und Zeitgeschehen", sorgt für mit dem Film "Russland Geheimnisse" für WM-Landeskunde abseits des grünen Rasens.

Russland ist mehr als Wodka, Oligarchen und Korruption. ZDF-Journalist Matthias Fornoff reiste durch…  Mehr

Alan (Zach Galifinakis) ist nach dem Tod seines Vaters psychisch noch labiler als sonst.

Eigentlich wollten sie Las Vegas für immer vergessen, doch im dritten Teil der "Hangover"-Reihe kehr…  Mehr

Da sind sie wieder: Die Kölner Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt, links) und Schenk (Dietmar Bär) eröffnen die "Tatort"-Sommerpause 2018.

Biederer Start in die "Tatort"-Sommerpause 2018: Das Kölner Depri-Stück über eine bürgerliche Famili…  Mehr

Die Reporterin Roxanne lässt den Schurken Megamind an seiner Boshaftigkeit zweifeln.

Dem Animationsabenteuer "Megamind" mag es an Frechheit mangeln, unterhaltsam ist der Film aber allem…  Mehr