CineKino

  • Rainer Werner Fassbinder (re.) im Interview bei den Filmfestspielen von Cannes 1974 Vergrößern
    Rainer Werner Fassbinder (re.) im Interview bei den Filmfestspielen von Cannes 1974
    Fotoquelle: ARTE
  • Helmut Käutners Â""Unter den Brücken"Â" ist Kino, das noch heute zählt. Vergrößern
    Helmut Käutners Â""Unter den Brücken"Â" ist Kino, das noch heute zählt.
    Fotoquelle: ARTE
  • Nina Hoss zeigt ihre Kunst auch in Â""Barbara"Â". Vergrößern
    Nina Hoss zeigt ihre Kunst auch in Â""Barbara"Â".
    Fotoquelle: ARTE
  • Die wohl schönste Liebesszene im deutschen Kino in Helmut Käutners "Â"Unter den BrückenÂ"" Vergrößern
    Die wohl schönste Liebesszene im deutschen Kino in Helmut Käutners "Â"Unter den BrückenÂ""
    Fotoquelle: ARTE
Report, Film/Kino/TV
CineKino

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 17/02 bis 19/03
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
arte
Sa., 17.02.
05:20 - 05:50
Deutschland


"CineKino - Deutschland": ein unterhaltsamer-überraschender Streifzug durch die deutsche Filmgeschichte. Höhepunkte, Schlüsselszenen und Kostbarkeiten, von der Stummfilmzeit bis zum jüngsten Erfolg des deutschen Kinos, "Toni Erdmann". Nina Hoss zeigt ihre Kunst vom "Mädchen Rosemarie" bis zu internationalen Produktionen. Berühmte Paten führen durch die Kapitel. Christian Petzold beschreibt liebevoll das Werk Helmut Käutners, lässt die "Romanze in Moll" und "Unter den Brücken" lebendig werden: als Beispiele für ein Kino, das noch heute zählt. Tom Tykwer schwärmt von Friedrich Wilhelm Murnaus Klassiker "Der letzte Mann", einem Film, der seine Hauptfigur mit Sympathie und höchst beweglicher Kamera begleitet. Wir begegnen Fatih Akin in der Filmstadt Hamburg bei den Dreharbeiten zu seinem neuesten Film, gedreht im Kiez. Andreas Dresen, ein Bewunderer von Frank Beyers "Jakob der Lügner", liebt die Erzählweise dieses Films, der als einzige DEFA-Produktion für einen Oscar nominiert wurde. Das Kapitel "Zahl" verweist auf das erzwungene Exil; mehr als 2.000 Filmschaffende mussten das nationalsozialistische Deutschland verlassen. Der bleibende Verlust, von dem sich der deutsche Film kaum erholte, war der Generation der "Oberhausener" bewusst. Der Filmverlag der Autoren war der Versuch, dem Neuen Deutschen Film eine unabhängige Basis zu verschaffen. Ludwig II., König von Bayern - diese Persönlichkeit inspiriert schließlich einen besonderen Gang durch die Filmgeschichte. Etliche Regisseure, darunter Wilhelm Dieterle, Helmut Käutner, Hans-Jürgen Syberberg und Luchino Visconti, faszinierte das Rätsel Ludwig II. Und zum Schluss: ein erotischer Moment aus der "Blechtrommel".


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die Bären sind los

TV-Tipps Die Bären sind los - ARTE und die 68. Berlinale

Report | 19.02.2018 | 20:15 - 22:55 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Ein Duo, das Filmgeschichte schrieb: Michael Powell (li.) und Emeric Pressburger (re.)

CineKino - Großbritannien

Report | 21.02.2018 | 21:50 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte 6: Zwei verschiedene Fassungen desselben Films: "Die Spaziergängerin von Sans-Souci" (1982) mit Romy Schneider und Michel Piccoli, links die französische und rechts die deutsche Version

CinéKino - Kinospaziergänge zwischen Frankreich und Deutschland

Report | 24.02.2018 | 06:20 - 07:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Roman Mettler (Martin Rapold) hat als Psychiater eine hohe Verantwortung. Ein Fehler von ihm hat weitreichende Konsequenzen.

Zwei Menschen werden mit den Folgen ihrer Entscheidungen konfrontiert. Wie geht man damit um, schwer…  Mehr

Die Models Hanna Weber (Caroline Hartig, Mitte) und Carol (Emilia Bernsdorf, rechts) beobachten gemeinsam mit Hannas besorgter Mutter Helen (Gerit Kling) ihre Kollegin Leonie Seiters beim Posieren.

Beim Fotoshooting wird ein Model vergiftet. Ein Konkurrenzkampf tobt hinter den Kulissen.  Mehr

Mit 22 Jahren entschied sich Jill, der zuvor als Mädchen und junge Frau gelebt hatte, für einen Geschlechterwechsel.

Für den über vierstündigen monothematischen Doku-Schwerpunkt greift VOX auf die Tradition der großen…  Mehr

Die erste Folge widmet sich Odysseus (Stephan Käfer) und seinen Irrfahrten im Mittelmeer.

ARTE widmet sich in einer dreiteiligen Doku-Reihe den großen Helden der Weltliteratur. Den Anfang ma…  Mehr

Film im Film im Film: Meret Becker und Mark Waschke sorgen für großes Kino.

Warum Karow und Rubin 90 Minuten lang glauben, sie seien im falschen Film.  Mehr