CinéKino Schweiz - Das Schweizer Kino im Porträt

Kultur, Film und Theater
CinéKino Schweiz - Das Schweizer Kino im Porträt

Infos
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
2017
SF1
Sa., 11.08.
10:25 - 11:00


Der privilegierte und auch verantwortungsbewusste Status des Schweizer Kinos prägt den halbstündigen Film in der Reihe «CinéKino» zum Schweizer Filmschaffen. Ein Kino, das sich durch seine Tradition der Infragestellung auszeichnet: Von Leopold Lindtberg mit seinem Film «Die letzte Chance» - einer der ersten Gewinner an den Filmfestspielen in Cannes - über die Gründer der Westschweizer Groupe 5, die mit Alain Tanners «Salamander» im Kopf zu einer eigenen Filmsprache finden, von der heute auch Filme wie «L'Expérience Blocher» von Jean-Stéphane Bron zeugen. Das Schweizer Kino beweist auch, dass gerade Filme, die stark im Ureigenen verankert sind, ein besonders grosses Publikum anzusprechen vermögen. Es gibt kaum eine Heldin, die schweizerischer ist als Heidi. Und doch verkörpert sie hinter dem Folklorehaften universelle Konflikte zwischen Stadt und Land, zwischen dem Bedürfnis nach Individualität und dem Zwang, sich anzupassen. Die finanziellen Mittel des Schweizer Kinos mögen im Vergleich zu anderen Ländern bescheiden sein. Nichtsdestotrotz schafft es das Schweizer Kino, kunstvoll grundlegende Fragen aufzuwerfen. Eine Wiederholung vom 21. Januar 2018.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Peter Schneeberger

Kulturzeit extra

Kultur | 11.08.2018 | 19:10 - 20:00 Uhr
2.67/503
Lesermeinung
HR Der Maler Franz Xaver Winterhalter

Der Maler Franz Xaver Winterhalter

Kultur | 12.08.2018 | 06:30 - 07:20 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Benno Winkler wird von seinen Begleitern ausgeraubt und in der Wüste zurückgelassen. Dietmar Bär ging für die Rolle psychisch und physisch an Grenzen.

Dietmar Bär ist ARD-Zuschauern vor allem als Kommissar Freddy Schenk aus dem Kölner "Tatort" bekannt…  Mehr

Endlich mal ohne Mütze: Terence Hill als Forstkommandant Pietro (ganz rechts) in einer entspannten Stunde auf der Alm seines Freundes Roccia mit (von rechts) der von schwerer Verletzung genesenen Ukrainerin Anya (Catrinel Marlon), Pietros Neffe Giorgio (Gabriele Rossi), Rioccas Tochter Chiara (Claudia Gaffuri) und mit Roccia, dem "Felsen" (Francesco Salvi) selbst.

Das Bayerische Fernsehen zeigt die Episoden der zweiten Staffel "Die Bergpolizei – Ganz nah am Himme…  Mehr

"Tagebuch des Todes": Nachdem er den Doppelmord an seinen Eltern gestanden hat, stellt sich der 18-jährige Benjamin Feller (Kacey Mottet Klein) in Lausanne der Polizei und wird verhaftet. Der Film eröffnet die vierteilige ARTE-Reihe "Schockwellen", die sich um bedrückende Kriminalfälle dreht.

Unter dem Titel "Schockwellen" zeigt ARTE vier Filme, die wirklich geschehene Kriminalfälle thematis…  Mehr

Oliver Geissen sucht in seiner "Ultimativen Chart Show" nach dem "erfolgreichsten Sommerhit aller Zeiten".

Oliver Geissen stellt in seiner "Ultimativen Chart Show" bei RTL die erfolgreichsten Sommerhits alle…  Mehr

Klara (Alwara Höfels, links) und Mika (Sophie Schütt) haben kaum etwas gemeinsam. Weil sie Schwestern sind, müssen sie trotzdem lernen miteinander klarzukommen.

Der Film "Einmal Bauernhof und zurück" dreht sich fast ausschließlich um die klischeehaften Gegensät…  Mehr