Das mexikanische Sinaloa-Kartell hat den internationalen Drogenhandel fest im Griff. Die Organisation exportiert tausende Tonnen Rauschgift - pro Monat! Insidern zufolge wandert die illegale Ware rund um den Globus. Ein Großteil der Drogen landet jedoch direkt im Nachbarland, den USA. In dieser Folge geht Reporter David Beriain den geheimen Schmuggelrouten des Kartells auf den Grund. In der Sonora-Wüste ist der Journalist hautnah dabei, wenn 40 Kilo Marihuana ihre Reise in die Vereinigten Staaten antreten. Wie Kokain im großen Stil nach Norden gelangt, erfährt er in der Grenzstadt Tijuana. Außerdem lernt Beriain eine Mexikanerin kennen, die für das Kartell Heroin bis nach Los Angeles