Code der Götter

Mit über 3000 Elfenbeinstücken wurde ein Jäger vor 20.000 Jahren beerdigt, wie Grabfunde bei Moskau zeigen. Sie zeugen von einem ausgefeilten Sozialsystem der Eiszeit-Menschen, dauerte doch die Herstellung so vieler Perlen über ein Jahr. Vergrößern
Mit über 3000 Elfenbeinstücken wurde ein Jäger vor 20.000 Jahren beerdigt, wie Grabfunde bei Moskau zeigen. Sie zeugen von einem ausgefeilten Sozialsystem der Eiszeit-Menschen, dauerte doch die Herstellung so vieler Perlen über ein Jahr.
Fotoquelle: ZDF/Wolfgang Ebert
Report, Archäologie
Code der Götter

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2007
ZDFneo
Sa., 05.01.
09:50 - 10:35
Botschaften aus der Eiszeit


Als die kleine Maria de Sautuola 1879 mit ihrem Vater im nordspanischen Altamira eine Höhle mit Felsmalereien entdeckt, halten die Zeitgenossen die Bilder für eine dreiste Fälschung. Doch in den folgenden Jahrzehnten werden in Spanien und Südfrankreich immer mehr Grotten gefunden - wie La Garma, Lascaux, Chauvet und viele andere. Niemand ahnte, dass die Bilder aus der Eiszeit stammen. Nun ist bewiesen: Die Malereien sind bis zu 30 000 Jahre alt. Sie zeigen Herden von Wisenten, Mammuts, Pferden und Nashörnern sowie geheimnisvolle Zeichen und Markierungen. Unebenheiten im dreidimensionalen Fels nutzten die Eiszeitler in genialer Weise, um den Tieren Lebendigkeit und plastische Ausdruckskraft zu verleihen. Die Frage nach Zweck und Bedeutung der Motive beschäftigt die Forschung seit Langem. Zunächst glaubten die Experten, dass die Menschen einst an magischen Orten ihr Jagdglück beschworen. Denn das Überleben der Urzeitler hing von den Tieren ab, die sie erlegten. Doch die bemalten Wände sind nicht leicht zugänglich am Eingang der Höhlen zu finden, sondern meist tief im Inneren der weit verzweigten unterirdischen Labyrinthe. Selbst heute ein aufeändiges Unterfangen, in den Bauch der Erde vorzudringen, für die Maler damals sicher eine lebensgefährliche Aktion. Warum nahmen sie den Abstieg in die Finsternis auf sich? Glaubten sie, im Dunkel der Höhlen Naturgeistern, Göttern oder ihren Ahnen zu begegnen? Vieles spricht dafür, dass die Menschen vor vielen Jahrtausenden in den Grotten die Initiation der jungen Sippenmitglieder feierten. Vermutlich, so eine These, schufen Schamanen die kunstvollen Bilder - als Brücke zwischen der diesseitigen und jenseitigen Welt. Der Film begleitet renommierte Forscher auf ihrer Reise in die Unterwelt und zeigt in spektakulären Bildern, wie die Wissenschaftler mit moderner Technik versuchen, das kostbare Erbe für kommende Generationen zu bewahren. Spielszenen und Computeranimationen geben Einblick in den Alltag der Eiszeitler von Altamira, Lascaux und Chauvet und entschlüsseln die geheimnisvollen Botschaften aus grauer Vorzeit.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Steinzeit - Zeugen für die Ewigkeit

Steinzeit - Zeugen für die Ewigkeit

Report | 05.01.2019 | 08:00 - 08:45 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Bartold von Gadenstedt ist Landwirt sowie Liebhaber und Sammler von Hanomag Traktoren.

Unsere Geschichte

Report | 05.01.2019 | 11:30 - 12:15 Uhr
4.29/5028
Lesermeinung
NDR Hart und gefährlich verdientes Brot: Kinderjockey und Trainervater in Indonesiens Inselwelt.

Ein Leben für Pferde - Die Kinderjockeys von Indonesien

Report | 05.01.2019 | 12:15 - 12:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr