Waffengewalt ist dem Ganoven Jake ein Gräuel. Er verabscheut brachiale Methoden und nimmt seine steinreichen Opfer lieber mit Köpfchen und cleveren Tricks aus. Eines Tages aber geraten er und seine kleine Bande an den Falschen: Unwissentlich entwenden sie ausgerechnet dem Buchhalter des berüchtigten Mafioso Winston King eine stattliche Summe. King ist nicht der Typ, der so etwas auf sich sitzen lässt. Als ein Mitglied seiner Bande ermordet wird, muss Jake handeln, um nicht als Nächster auf der Abschussliste zu landen. Da der Mafioso sich mit einer Rückgabe des Geldes nicht zufrieden gibt, bietet Jake ihm ein Geschäft an: Er will Kings Erzfeind, den kriminellen Bankier Morgan Price , um einige Millionen erleichtern und King an der Beute beteiligen. Natürlich kann Jake einen so spektakulären Coup nicht alleine durchziehen. Neben seinen Stammpartnern Gordo und Miles heuert er die korrupten Polizisten Lloyd Whitworth und Omar Manzano (Luis Guzmán) sowie die Gaunerin Lily an. In dem genau ausgetüftelten Plan hat jeder von ihnen eine entscheidende Rolle. Allerdings schaut King ihnen fortwährend kritisch über die Schultern und scheint nur darauf zu warten, dass sie einen Fehler machen. Aber auch mit dem gerissenen Mafiabanker Morgan Price ist nicht zu spaßen. Sollte er Wind von dem Plan bekommen, hätte Jake einen weiteren, mächtigen Feind. Zu allem Überfluss taucht dann auch noch der knallharte FBI-Agent Gunther Butan auf, der es schon lange auf Jakes Bande abgesehen hat. Trotzdem gelingt es Jake, seinen Gegnern stets einen Schritt voraus zu sein - bis zum überraschenden Finale.