Sie leben auf dem Land, in Schöneweide, und sie haben irgendwie das Gefühl, dass das echte Leben an ihnen vorbei zieht: Anna, Chiara und Sophie. Anna hat schon immer hier gewohnt. Sie ist mit Jannik zusammen, und wenn es nach ihrer Mutter ginge, müsste das auch so bleiben. Sie hat das Leben ihrer Tochter voll verplant. Sophie ist die Tochter des Bürgermeisters und der Stolz ihrer Eltern. Sie hat es geschafft, denkt sie und denken die anderen. Sie hat einen Platz an der Schauspielschule in Frankfurt bekommen und will ihr neues Leben in der Großstadt beginnen. Chiara hat eigentlich mehr Probleme mit ihrer Mutter als mit ihrem eigenen Leben, und das ganze Dorf nimmt teil an ihrem Schicksal. Sie wünscht sich nichts mehr, als dass ihre Mutter stolz auf sie ist, und hat sich bei einer Model-Casting-Show beworben. Dann kommt Chloé nach Schöneweide - Chloé ist anders und wirbelt das Leben der Landjugend so richtig durcheinander. Sie ist aus der Stadt aufs Land gezogen mit ihrer Mutter, die das wahre Leben in der Entschleunigung ausgerechnet in Schöneweide sucht. Jedes der Mädchen hat seine ganz eigene Geschichte, und doch haben sie alle etwas gemeinsam: Sie sind auf der Suche nach sich und nach dem echten Leben. Sie sind die Country Girls.