Crash Cops

Report, Reportage
Crash Cops

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFinfo
Do., 30.08.
07:00 - 07:45
Das Verkehrsunfall-Kommando


Zehntausende Verkehrsunfälle ereignen sich jedes Jahr in Deutschlands Großstädten. Allein in München kracht es täglich alle zehn Minuten. Zu den meisten Unfällen wird die Polizei gerufen. Blechschäden regeln normale Streifenpolizisten, doch bei schwierigen Fällen und Personenschäden rücken die Spezialisten vom Verkehrsunfalldienst aus. Die Reportage begleitet die Beamten in München und Hamburg bei ihrer Arbeit, Tag und Nacht. Die erfahrenen Spurensucher müssen das Geschehen wie Detektive am Unfallort rekonstruieren, um festzustellen, wer letztlich Schuld hat. Das bedeutet: Zeugen vernehmen, Fotos machen, Beweise sichern. Vom Lacksplitter bis zur Bekleidungsfaser kann jeder noch so kleine Hinweis helfen, den Unfallhergang aufzuklären und später vor Gericht dafür sorgen, dass Verursacher bestraft werden und die Opfer eine Entschädigung bekommen. Den Beamten entgeht kaum etwas, und sie sind erst zufrieden, wenn ein Unfall restlos aufgeklärt ist. Eine Reportage über die Männer vom Unfallkommando und ihre akribische Spurensuche.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Die 66-jährige Ingrid aus Süddeutschland ist verwitwet und sucht seit mehr als vier Jahren einen neuen Mann fürs Leben.

Re: - Single, 60plus, sucht! - Senioren auf Partnersuche

Report | 29.08.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Susann Bergmann beim Wurst machen

Handwerker gesucht!

Report | 29.08.2018 | 20:45 - 21:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Politik trifft auf Migration: Stuttgarts Bürgermeister Werner Wölfle (re.) trifft im "Haus 49" auf Migranten der ersten Stunde. Wölfle, einst Leiter des "Haus 49", trieb die Integration in Stuttgart schon früh voran.

Re: - Die Multi-Kulti-Macher - Wie kann Integration gelingen?

Report | 30.08.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr

Ruby Rose ist derzeit im Film "The Meg" zu sehen.

Die australische Schauspielerin Ruby Rose hat nach der Ankündigung, sie werde die "Batwoman" in der …  Mehr

Einige Mieter leisten den Modernisierungsplänen des neuen Hauseigners erbitterten Widerstand.

Mieter in einem Wohnblock in Berlin-Tiergarten sollen aus ihren Wohnung ausziehen. Doch sie wehren s…  Mehr

Kult einer ins Alter gekommen Generation: Werner ist die nordländische Zeichentrickfigur mit den eng zusammenstehenden Augen, die das obere Ende des Kopfes weit überragen, mit den vier Haaren, die die Restglatze nicht berühren.

RTL Nitro lässt den Bölkstoff in Strömen fließen. Der Sender zeigt vier "Werner"-Filme kurz aufeinan…  Mehr