DAS! , Schauspielerin Das Talent wurde Schauspielerin Katerina Jacob in die Wiege gelegt, sie wuchs in einer prominenten Künstlerfamilie auf: Die Mutter, Ellen Schwiers, ist Schauspielerin, Vater Peter Filmproduzent. Mit 15 bekam Katerina Jacob die erste TV-Rolle, der erste Kinofilm machte sie gleich bundesweit bekannt: Grete Minde, die Titelfigur einer Fontane-Verfilmung. Zehn Jahre lang war sie die Kommissarin neben Ottfried Fischer in "Der Bulle von Tölz", sie ist die Staatsanwältin im "Polizeiruf 110", man kennt sie aus "Alle meine Töchter" und aus "Derrick". Anfang Oktober ist sie mit "Anna und ihr Untermieter" in Das Erste zu sehen. Aber die Schauspielerei ist nur eine Seite. Katerina Jacob ist auf vielen Feldern aktiv. Und sie nimmt kein Blatt vor den Mund. In ihrem Blog und auf ihrem eigenen YouTube-Kanal lässt sie ihre Fans an ihrem Leben und Denken teilhaben, an Missgeschicken beim Haarefärben, an ihrer besonderen Hochzeitsfeier und der ebenso besonderen Abschiedsparty für ihre verstorbene Mutter. Warum sie das Jahr 2020 am liebsten aus dem Kalender streichen würde, was sie an Corona nervt und wie ihr Leben in Kanada aussieht, darüber spricht sie auf dem Roten Sofa.