DAS!
Info, Infomagazin • 25.11.2021 • 18:45 - 19:30
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
DAS!
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Info, Infomagazin

DAS!

DAS! , Komiker, Schauspieler und Sänger Seit rund 65 Jahren begeistert der beliebte Schauspieler Dieter Hallervorden sein Publikum im Kino, Fernsehen und auf der Bühne. Mit seinen 86 Jahren ist er gerade auf dem Höhepunkt seiner Karriere und so produktiv und fit wie nie: Große Erfolge feierte er erst kürzlich zuletzt in der Serie "Mein Freund, das Ekel", er wurde mit dem Deutschen Filmpreis für "Sein letztes Rennen" ausgezeichnet, steht mit "Honig im Kopf" im Zentrum des größten Kinoerfolgs der letzten Jahre, leitet das Kabarett Die Wühlmäuse im Berliner Westend und führt als Intendant das Schlosspark Theater der Hauptstadt. Dieter Hallervorden, der unlängst im Rahmen der Musik-Rateshow "The Masked Singer" mit einer furiosen musikalischen Live-Performance überraschte, hat nun ein neues Album veröffentlicht mit dem Titel "80 plus". Dieter Hallervorden befasst sich in diesem "Lebensalbum" mit neuen Songs, die unterschiedliche, ausgewählte Aspekte seiner Karriere mal humorvoll, mal weise, mal verspielt, mal provokant beleuchten. Die unglaubliche Erfolgsgeschichte von Dieter Hallervorden: Bereits seit den 1970er- und 1980er-Jahren ein absoluter Superstar, mit Sketchen wie "Palim-Palim" und "Die Kuh Elsa" wuchs eine ganze Generation von Fernsehzuschauer*innen auf. Die Figur des "Didi" brachte Hallervorden einen ungeheuren Popularitätschub. In dieser Zeit startete er erstmals auch musikalisch durch, zum Beispiel mit Helga Feddersen im Duo und dem Titel "Die Wanne ist voll". Auch Songs wie "Superdudler", "Asphaltcowboy" und der "Würger vom Finanzamt" haben viele noch im Ohr. Anfang der 1990er-Jahre kehrte Dieter Hallervorden wieder zu seinen eigentlichen Wurzeln zurück: dem politischen Kabarett. Er verantwortete u.a. zehn Jahre lang in Das Erste die Kabarettsendung "Hallervordens Spottlight". 2009 hat Hallervorden als Intendant das Berliner Schlosspark Theater übernommen, das er schon als junger Mann nach dem Krieg als Zuschauer kennengelernt hatte.

top stars
Das beste aus dem magazin
Yvonne Catterfeld spricht im Interview über Veränderungen. Darum dreht sich auch ihr neues Album "Changes".
HALLO!

Yvonne Catterfeld: "Kenne wenige, die sich so krass verändert haben wie ich"

Anfang Dezember ist für Yvonne Catterfeld viel los. Sie ist in zwei neuen "Wolfsland"-Krimis zu sehen und bringt ihr Album "Changes" heraus, das nur aus englischen Songs besteht. Warum sie das eigentlich schon vor 20 Jahren machen wollte und warum sie Krimis eigentlich gar nicht interessieren, hat sie prisma im Interview verraten.
Der Sepia-Ton trügt: Heinz Rudolf Kunze ist auch nach 40 Jahren im Geschäft kein bisschen müde.
HALLO!

Heinz Rudolf Kunze: "Die Musikindustrie ist ein sterbender Dinosaurier"

Er gehört zu den Legenden unter den deutschen Liedermachern: Heinz Rudolf Kunze. Vor 40 Jahren begann die außergewöhnliche Karriere und anlässlich dieses runden Geburtstags hat der Musiker unter dem Titel "Werdegang" seine Autobiografie und ein neues Album veröffentlicht. prisma hat mit dem stets streitbaren Poeten des Deutschrocks gesprochen.
Der Stadtkern von Rostock.
Nächste Ausfahrt

Hansestadt Rostock

Auf der A 19 von Rostock nach Wittstock steht nahe der Anschlussstelle 6 das Hinweisschild "Hansestadt Rostock". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zu einer der ältesten Universitätsstädte Nordeuropas.
Dr. Carsten Lekutat ist niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportarzt in Berlin, Buchautor sowie Moderator der MDR-Fernsehsendung "Hauptsache Gesund".
Gesundheit

So geht Fitness für Faule

Wer eine überwiegend sitzende berufliche Tätigkeit ausübt, kann quasi unbemerkt ein paar einfache Übungen für die Muskulatur in den Alltag einbauen. Dazu benötigt man keine Geräte. Eine Wand oder ein Stuhl reichen schon aus.
Gesundheit

Richtig Fieber messen

Wer ein zuverlässiges Ergebnis haben will, sollte vom Fiebermessen unter der Achsel absehen. Darauf weist die Stiftung Warentest hin.
Das Goethe-Theater Bad Lauchstädt.
Nächste Ausfahrt

Dreieck Halle-Süd: Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Auf der A 143 von Bennstedt nach Bad Lauchstädt steht nahe der Anschlussstelle 6 das Hinweisschild "Goethe-Theater Bad Lauchstädt". Wer die Autobahn hier verlässt, gelangt zum 1802 erbauten Theater.