Vier Masseure lösen die Verspannungen ihrer Patienten, indem sie ihnen viel Aufmerksamkeit und intensive Berührungen zukommen lassen. Vermittelt werden ihnen die Männer von einem Psychotherapeuten, der ihnen sexuelle Blockaden attestiert. Denn alle haben eines gemein: Sie trauen sich nicht, zu ihrem Schwulsein zu stehen.