DOK

  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Das Gemeinschaftszelt im Base Camp
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Das Gemeinschaftszelt im Base Camp SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Biwak auf 5'600 Metern über Meer und auf exponiertem Grat
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Biwak auf 5'600 Metern über Meer und auf exponiertem Grat SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Zu Fuss zum Base Camp Tian-Shan-Gebirge
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Zu Fuss zum Base Camp Tian-Shan-Gebirge SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Erste Hindernisse auf dem Weg zum Base Camp auf 3'500 Metern
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Erste Hindernisse auf dem Weg zum Base Camp auf 3'500 Metern SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Nach der Rückkehr ins Base Camp muss die Wäsche trocken werden
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Nach der Rückkehr ins Base Camp muss die Wäsche trocken werden SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Am Rand der Erschöpfung
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Am Rand der Erschöpfung SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Ürümqi im Nordwesten von China
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Ürümqi im Nordwesten von China SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Ein Treck aus 22 Pferden trägt das Gepäck zum Base Camp
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Ein Treck aus 22 Pferden trägt das Gepäck zum Base Camp SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Das Base Camp auf 3'500 Metern Höhe
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Das Base Camp auf 3'500 Metern Höhe SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Erste Akklimatisations-Tour auf 5'400 Meter
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Erste Akklimatisations-Tour auf 5'400 Meter SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Der erste Gipfel ist bezwungen
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Der erste Gipfel ist bezwungen SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Kräfteraubender Aufstieg zum Xuelian West
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Kräfteraubender Aufstieg zum Xuelian West SRF
    Fotoquelle: SF1
Report, Dokumentation
DOK

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2019
SF1
Do., 07.02.
20:05 - 21:50
Hoch hinaus - Die China Expedition


Mit mehr als 6000 Berggipfeln höher als 5000 Meter über Meer ist China eine verlockende Herausforderung für die jungen Bergsteiger, die nicht auf ausgetretenen Pfaden unterwegs sein wollen. Die sechs Schweizer haben vor, im abgelegenen Tian-Shan-Gebirge im Nordwesten von China ihre Zelte aufzuschlagen. Vom Basislager auf 3500 Metern über Meer aus wollen sie versuchen, den Xuelian Feng zu besteigen, der mit 6500 Metern über Meer alle Gipfel der Umgebung überragt. Während der mehrwöchigen Expedition im Ausland erleben die jungen Männer Höhen und Tiefen. Nach fast drei Jahren Vorbereitung startet das SAC Expeditionsteam unter der Leitung von Denis Burdet, einem der erfahrensten Bergsteiger der Schweiz. Nicolas, Sébastien, Lukas Roman und Sebastian machen sich auf zum grossen Abenteuer. Mit Flugzeug, Überlandbus und schliesslich einem Treck von zwei Dutzend Pferden reisen die Nachwuchsbergsteiger und ihr Lead-Guide in das menschenleere Gebiet. Der Film zeigt, wie das Team erste Akklimatisationstouren durchführt und den beschwerlichen Weg über einen zerklüfteten Gletscher zum Fuss ihres Wunschberges vorbereitet. Die sechs Schweizer werden von hochsommerlichem Schneefall überrascht, haben mit Verletzungen zu kämpfen, treiben vor dem grossen Aufstieg in einer nächtlichen Zeremonie Rababou, den bösen Berggeist aus - und müssen ständig mit dem Scheitern ihres Vorhabens rechnen. Die Expedition führt die jungen Bergsteiger an ihre körperlichen Grenzen und zeigt ihnen, dass Freundschaft oft erfüllender sein kann als Erfolg.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Re:

Re: - Die neue Lust am Pelz - Wildtiere im Visier

Report | 07.02.2019 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR 12-mal künstlich

12-mal künstlich - Optimierte Lebensmittel, Medizin und Umwelt?

Report | 07.02.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Thomas Loibl spielt leidenschaftlich Theater, doch eine Präsenz im Fernsehen sei "besser kommunizierbar" sagt er. "Da sprechen einen die Leute auch an. Die meisten wissen nicht, dass man in München oder Köln am Theater gespielt hat."

Thomas Loibl porträtiert in der Jan-Weiler-Verfilmung "Kühn hat zu tun" die deutsche Reihenhaus-Real…  Mehr

Als Pathologin Dr. Julia Löwe unterstützt Alina Levshin (links, hier mit Katy Karrenbauer) "Die Spezialisten" im ZDF.

Fünf Jahre nach ihrem Ausstieg aus dem "Tatort" spielt Alina Levshin wieder in einer Krimi-Reihe mit…  Mehr

Die Polizisten Süher Özlügül (Sophie Dal, links) und Henk Cassens (Maxim Mehmet) befragen die Friedhofsverwalterin Mina Wimmer (Franziska Wulf) zum Mord en einer Bestatterin.

Dem neuen Friesland-Krimi "Asche zu Asche" geht eines leider komplett ab: Spannung. So kann dann lei…  Mehr

Die 3sat-Reportage "Stars gegen Trump" begibt sich auf die Spuren des prominenten Widerstands.

Die Reportage "Stars gegen Trump – Wächst der Widerstand in NY?" begibt sich auf die Spuren der Anti…  Mehr

Publikum und Presse bejubeln Eddie (Taron Egerton, links) und seinen Trainer (Hugh Jackman).

Skispringen konnte "Eddie the Eagle" nicht so gut – zumindest im Vergleich mit den Profis. Dennoch f…  Mehr