DOK

  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Das Gemeinschaftszelt im Base Camp
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Das Gemeinschaftszelt im Base Camp SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Der erste Gipfel ist bezwungen
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Der erste Gipfel ist bezwungen SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Nach der Rückkehr ins Base Camp muss die Wäsche trocken werden
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Nach der Rückkehr ins Base Camp muss die Wäsche trocken werden SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Am Rand der Erschöpfung
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Am Rand der Erschöpfung SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Ein Treck aus 22 Pferden trägt das Gepäck zum Base Camp
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Ein Treck aus 22 Pferden trägt das Gepäck zum Base Camp SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Das Base Camp auf 3'500 Metern Höhe
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Das Base Camp auf 3'500 Metern Höhe SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Ürümqi im Nordwesten von China
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Ürümqi im Nordwesten von China SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Biwak auf 5'600 Metern über Meer und auf exponiertem Grat
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Biwak auf 5'600 Metern über Meer und auf exponiertem Grat SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Zu Fuss zum Base Camp Tian-Shan-Gebirge
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Zu Fuss zum Base Camp Tian-Shan-Gebirge SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Erste Hindernisse auf dem Weg zum Base Camp auf 3'500 Metern
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Erste Hindernisse auf dem Weg zum Base Camp auf 3'500 Metern SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Kräfteraubender Aufstieg zum Xuelian West
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Kräfteraubender Aufstieg zum Xuelian West SRF
    Fotoquelle: SF1
  • Hoch hinaus - Die China Expedition
Erste Akklimatisations-Tour auf 5'400 Meter
SRF Vergrößern
    Hoch hinaus - Die China Expedition Erste Akklimatisations-Tour auf 5'400 Meter SRF
    Fotoquelle: SF1
Report, Dokumentation
DOK

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2019
SF1
Fr., 08.02.
10:40 - 12:15
Hoch hinaus - Die China Expedition


Mit mehr als 6000 Berggipfeln höher als 5000 Meter über Meer ist China eine verlockende Herausforderung für die jungen Bergsteiger, die nicht auf ausgetretenen Pfaden unterwegs sein wollen. Die sechs Schweizer haben vor, im abgelegenen Tian-Shan-Gebirge im Nordwesten von China ihre Zelte aufzuschlagen. Vom Basislager auf 3500 Metern über Meer aus wollen sie versuchen, den Xuelian Feng zu besteigen, der mit 6500 Metern über Meer alle Gipfel der Umgebung überragt. Während der mehrwöchigen Expedition im Ausland erleben die jungen Männer Höhen und Tiefen. Nach fast drei Jahren Vorbereitung startet das SAC Expeditionsteam unter der Leitung von Denis Burdet, einem der erfahrensten Bergsteiger der Schweiz. Nicolas, Sébastien, Lukas Roman und Sebastian machen sich auf zum grossen Abenteuer. Mit Flugzeug, Überlandbus und schliesslich einem Treck von zwei Dutzend Pferden reisen die Nachwuchsbergsteiger und ihr Lead-Guide in das menschenleere Gebiet. Der Film zeigt, wie das Team erste Akklimatisationstouren durchführt und den beschwerlichen Weg über einen zerklüfteten Gletscher zum Fuss ihres Wunschberges vorbereitet. Die sechs Schweizer werden von hochsommerlichem Schneefall überrascht, haben mit Verletzungen zu kämpfen, treiben vor dem grossen Aufstieg in einer nächtlichen Zeremonie Rababou, den bösen Berggeist aus - und müssen ständig mit dem Scheitern ihres Vorhabens rechnen. Die Expedition führt die jungen Bergsteiger an ihre körperlichen Grenzen und zeigt ihnen, dass Freundschaft oft erfüllender sein kann als Erfolg.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Ice Lake Rebels

Ice Lake Rebels - Der Frost kommt(Winter is Coming)

Report | 08.02.2019 | 13:15 - 14:15 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Der Film zeigt u.a. auch die Vertreter des alternativen Karnevallagers wie Jürgen Becker und Gaby Köster (Foto) oder des traditionellen Karnevals wie Bernd Stelter und Peter Brings.

Karneval mit Haltung - Die unbequemen Jecken

Report | 08.02.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Bergsteiger an der Querleiter am Mindelheimer Klettersteig.

Der Mindelheimer Klettersteig - Einer der schönsten Eisenwege im Allgäu

Report | 08.02.2019 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Rückschlag für Sarah Lombardi.

Bittere Nachrichten für Sarah Lombardi bei "Dancing on Ice". Die Sängerin hat sich an der Hüfte verl…  Mehr

Eric Bana schlüpft für die Serie "Dirty John" in die Rolle des John Meehan.

Die neue Netflix-Serie startet am Valentinstag – aber romantisch ist anders. Die reichlich unheimlic…  Mehr

Druck für den WDR und seinen Intendanten Tom Buhrow: Wie am Montag bekannt wurde, ist in drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" das selbe Paar zu sehen, obwohl anderes suggeriert wurde. In einer Pressemitteilung äußerte sich der Sender nun zu den Vorwürfen. Fehler bei Jahreszahlen und Altersangaben räumte der WDR bereits ein.

Drei Ausgaben der WDR-Reihe "Menschen hautnah" weisen Ungereimtheiten auf. Der Sender räumt Fehler e…  Mehr

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekannt gegeben. Neben zahlreichen Nominierungen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen, hat die Jury auch einige Überraschungen aus dem Hut gezaubert. Erstmals könnte etwa ein YouTuber gewinnen: LeFloid mit seiner Produktion "LeFloid vs. The World" darf auf einen Grimme-Preis hoffen.

16 Preise werden am 5. April vergeben, 70 Nominierte dürfen sich Hoffnungen machen. Wie schon in den…  Mehr

Das Serienremake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" feiert Premiere auf der Berlinale: Moritz Bleibtreu spielt "den Verleger".

Fritz Langs "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" von 1931 gilt als Filmmeisterwerk und klassischster …  Mehr