DOK

  • Kamera / filmowanie Vergrößern
    Kamera / filmowanie
    Fotoquelle: © CC0 Public Domain
  • DOK Keyvisual Vergrößern
    DOK Keyvisual
    Fotoquelle: © SRF
  • NASA-Forschungsdirektor Thomas Zurbuchen (li) und SRF-Filmemacher Christof Franzen Vergrößern
    NASA-Forschungsdirektor Thomas Zurbuchen (li) und SRF-Filmemacher Christof Franzen
    Fotoquelle: © SRF
  • NASA-Wissenschaftsdirektor Thomas Zurbuchen im NASA Jet Propulsion Laboratory, einem Forschungszentrum der NASA in Kalifornien. Er steht vor einem Modell des Mars-Rovers „Curiosity“ Vergrößern
    NASA-Wissenschaftsdirektor Thomas Zurbuchen im NASA Jet Propulsion Laboratory, einem Forschungszentrum der NASA in Kalifornien. Er steht vor einem Modell des Mars-Rovers „Curiosity“
    Fotoquelle: © SRF
Info, Dokumentation
DOK

Infos
Originaltitel
DOK
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
2020
SF1
Fr., 21.02.
11:25 - 12:15


Auf Wunsch seiner Eltern hätte der heute 51-jährige Zurbuchen einen ganz anderen Weg gehen sollen. Sein Vater war Prediger in einer Freikirche in Heiligenschwendi oberhalb des Thunersees und hoffte, dass sein Sohn sein Nachfolger werden würde. Aber dieser machte eine ganz andere Karriere - und wurde zu einem der mächtigsten Schweizer Wissenschaftler. Bei der Nasa verantwortet Thomas Zurbuchen ein Budget von rund sieben Milliarden Franken. Regelmässig muss er im US-Parlament in Washington Red und Antwort stehen, wie er diese Mittel einsetzt und in welche Richtung die Forschungen der Nasa gehen sollen. Eines der grössten Ziele dieses Jahr: der Start einer neuen Marsmission im Sommer. Diese soll nach einer sechsmonatigen Reise einen weiteren Rover auf den Mars bringen. Damit werden unter anderem Gesteinsproben gesammelt, die eines Tages auf die Erde zurückgebracht werden sollen. Es wäre der erste Rückflug eines Raumschiffs vom Mars. Klappt es nicht, setzt er Millionen in den Sand. Als wissenschaftlicher Direktor der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist Zurbuchen den Launen der amerikanischen Politik ausgesetzt. So hat sich die Trump-Regierung zum Ziel gesetzt, bereits bis 2024 wieder US-Astronauten auf den Mond zu schicken, um dort eine permanente Basis zu bauen. Später sollen dann die erste Menschen zum Mars fliegen. Eine riesige Herausforderung und Motivation für den Berner, der auch die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt. SRF "DOK"-Autor Christof Franzen hat Thomas Zurbuchen ein Jahr lang zwischen Heiligenschwendi und dem Nasa-Forschungszentrum für Marsmissionen in Kalifornien begleitet. Als in dieser Zeit die Mutter von Thomas Zurbuchen stirbt, sieht er sich plötzlich mit neuen Fragen konfrontiert: Was kommt nach dem Tod und gibt es ein Leben im Jenseits?

Thema:

Heute: Nasa-Direktor Thomas Zurbuchen - Von Heiligenschwendi auf den Mars



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Euronews Business Planet - logo

Business planet

Info | 23.02.2020 | 03:18 - 03:28 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDFneo Christopher Clark (l.) und Regisseur Gero von Boehm (r.) an Bord der "Endeavor", dem Schiff von James Cook.

Terra X: Australien-Saga - Von Menschen und Meer

Info | 23.02.2020 | 08:20 - 09:00 Uhr
4.28/5018
Lesermeinung
News
Da Massimo Sinató im Vorjahr die Profichallenge gewonnen hatte, durfte er sich seine Partnerin unter den sieben Promi-Kandidatinnen selbst auswählen. Er entschied sich für Zirkus-Tochter Lili Paul-Roncalli.

Die Tanzshow "Let's Dance" ist für RTL ein verlässlicher Quotenbringer. Auch 2020 gibt es wieder ein…  Mehr

Für Jean-Marie Briand liegt die Kraft der Osteopathie darin, die Natur zu unterstützen.

Die manuelle Heilmethode findet immer mehr Anhänger, wie auch die ARTE-Doku "Ostheopathie" zeigt. Do…  Mehr

Annerose Waguscheit (Gisela Schneeberger) hilft Ferdinand Weitel (Gerhard Polt) im Faschingstrubel, seinen Versicherungsvertrag rückgängig zu machen.

Der Gabelstaplerfahrer Ferdinand Weitel lässt sich an Fasching eine viel zu teure Versicherung andre…  Mehr

Nach dem Tod eines Bauarbeiters wittern die Journalistinnen Karin (Anke Engelke, links) und Rommy (Nina Kunzendorf) einen Skandal.

Anke Engelke und Nina Kunzendorf recherchieren als Journalistinnen in einem Fall ungeahnter Tragweit…  Mehr

Johannes B. Kerner sucht wieder die Klügsten der Klügsten.

Dem "Quiz-Champion" winken 200.000 Euro Siegprämie. Doch bis dahin ist es ein harter Weg, denn die K…  Mehr