Daniele Gatti und Yo-Yo Ma in Amsterdam

Daniele Gatti und Yo-Yo Ma in Amsterdam

Infos
Produktionsland
Niederlande
Produktionsdatum
2015
Classica
Sa., 29.09.
03:04 - 04:44


Dmitri Schostakowitsch (1906-1975): Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107 - Peter Tschaikowsky (1840-1893): Der Nussknacker, Suite op. 71a - Igor Strawinsky (1882-1971): Der Feuervogel, Suite (1919). Yo-Yo Ma , Royal Concertgebouw Orchestra; Leitung: Daniele Gatti. Aufgenommen im Concertgebouw Amsterdam. Im April 1888 wurde das Concertgebouw eröffnet. Die ausgezeichnete Akustik macht den prachtvollen Bau zu einem der besten Konzertsäle der Welt. Im Herbst 1888 erfolgte dann die Gründung des "Concertgebouworkest", das zu den führenden Orchestern der internationalen Musikszene zählt. Zum 100jährigen Jubiläum verlieh Königin Beatrix dem Orchester den Titel "Königlich".


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr