Danke Deutschland!

  • Ralf Kabelka, Lena Dörrie, Joachim Paul Assböck, Constanze Behrends, Daniel Wiemer, Sabine Vitua und Cem Ali Gültekin. Vergrößern
    Ralf Kabelka, Lena Dörrie, Joachim Paul Assböck, Constanze Behrends, Daniel Wiemer, Sabine Vitua und Cem Ali Gültekin.
    Fotoquelle: ZDF/Richard Hübner
  • Verschiedene Parteien (Joachim Assböck, 2.v.l., Daniel Wiemer, 2.v.r., Constanze Behrends, r.) werben um die Gunst eines Neugeborenen und dessen skeptischer Mutter (Lena Dörrie). Vergrößern
    Verschiedene Parteien (Joachim Assböck, 2.v.l., Daniel Wiemer, 2.v.r., Constanze Behrends, r.) werben um die Gunst eines Neugeborenen und dessen skeptischer Mutter (Lena Dörrie).
    Fotoquelle: ZDF/Richard Hübner
  • Ein Investigativjournalist (Cem Ali Gültekin) ist korrupten Politikern auf der Spur. Vergrößern
    Ein Investigativjournalist (Cem Ali Gültekin) ist korrupten Politikern auf der Spur.
    Fotoquelle: ZDF/Richard Hübner
Unterhaltung, Sketch
Danke Deutschland!

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDFneo
Do., 16.08.
22:55 - 23:15
Sketche und Skandale


In der Comedy werden aktuelle, politische und gesellschaftskritische Themen in Sketchform verpackt. Es geht um das, was das Land aufregt, plagt und amüsiert. Die satirische Sketchshow spielt dabei mit dem Blick hinter die Kulissen der Berliner Republik und zeigt, was in Ministerien, Lobbyverbänden oder auf kommunaler Ebene absurd, komisch und dennoch möglich ist. Mit Humor behandelt werden dabei die Asyldebatte, der Investitionsstau, die Digitalisierung, #MeToo und mehr. Unter der Regie von Holger Schmidt schlüpfen Sabine Vitua, Constanze Behrends, Lena Dörrie, Cem Ali Gültekin, Joachim Paul Assböck und Daniel Wiemer in die Rollen von Politikerinnen, Wirtschaftsbossen, Reporterinnen, Polizisten und "einfachen" Bürgern, während Ralf Kabelka als Moderator die Sketche thematisch und ironisch einordnet.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SAT.1 Ladykracher

Ladykracher

Unterhaltung | 22.09.2018 | 00:45 - 01:15 Uhr
5/503
Lesermeinung
SWR Heinz (Albin Braig, re.) leidet stets unter Geldmangel, da seine Frau absolute Kontrolle über seine Einnahmen hat. Jetzt streicht sie ihm auch noch das Taschengeld, weil er eine missratene Suppe nicht genug gelobt hat. Bänker Eberhard (Karlheinz Hartmann, li.) kommt seinem Amt als Sanitäter abends gerne zum Zeitvertreib nach.

Hannes und der Bürgermeister - Net bruddelt isch g'lobt gnueg

Unterhaltung | 03.10.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
4.06/5018
Lesermeinung
WDR Rudis Lacharchiv

Rudis Lacharchiv - Am laufenden Band

Unterhaltung | 07.10.2018 | 23:30 - 01:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr