Daphne - Tod einer Journalistin

  • Nach dem Attentat. Mit einem Banner wird nach Gerechtigkeit und Justiz gefordert. Vergrößern
    Nach dem Attentat. Mit einem Banner wird nach Gerechtigkeit und Justiz gefordert.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
  • Nach dem Bomben-Attentat: Ermittlungsbeamte bergen das komplett ausgebrannte Auto-Wrack. Vergrößern
    Nach dem Bomben-Attentat: Ermittlungsbeamte bergen das komplett ausgebrannte Auto-Wrack.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
  • Die Familie von Daphne Caruana Galizia auf dem Weg zur Trauerfeier. Neben ihrem Mann hinterlässt sie drei Söhne. Vergrößern
    Die Familie von Daphne Caruana Galizia auf dem Weg zur Trauerfeier. Neben ihrem Mann hinterlässt sie drei Söhne.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
  • Nach dem Mord an Daphne Caruana Galizia demonstrieren die Bürger von Maltas Hauptstadt Valletta. Vergrößern
    Nach dem Mord an Daphne Caruana Galizia demonstrieren die Bürger von Maltas Hauptstadt Valletta.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
  • Malta erlangte am 21. September 1964 seine Unabhängigkeit vom britischen Königreich. Kanonen werden heute nur noch für Touristen abgefeuert. Vergrößern
    Malta erlangte am 21. September 1964 seine Unabhängigkeit vom britischen Königreich. Kanonen werden heute nur noch für Touristen abgefeuert.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
  • Die Journalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galizia war auf Malta prominent. Vergrößern
    Die Journalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galizia war auf Malta prominent.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
Report, Dokumentation
Daphne - Tod einer Journalistin

ZDFinfo
Fr., 23.11.
09:15 - 10:00


Die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia deckte jahrelang Korruption und Interessenskonflikte auf Malta auf. Im Oktober 2017 starb sie durch eine Autobombe. In Malta herrschen Seilschaften, politische Machtkämpfe und mafiöse Bestechungen. Jahrelang prangert die investigative Journalistin diese Missstände an. Ihr Tod sorgt weltweit für Schlagzeilen. Ein Jahr später sind die Drahtzieher noch immer auf freiem Fuß. 16. Oktober 2017: Daphne Caruana Galizia steigt in ihr Auto, um in die Hauptstadt Valletta zu fahren. Kurze Zeit später explodiert eine ferngezündete Autobombe unter ihrem Fahrzeug. Daphne ist sofort tot. Ein Jahr später ist immer noch unklar, wer hinter dem Attentat auf die investigative Journalistin steckt. Verdächtige gibt es viele. In ihrem Blog "Running Commentary" hat Daphne Caruana Galizia schwere Anschuldigungen gegen den Ministerpräsidenten und zahlreiche sozialdemokratische Regierungsvertreter erhoben. Es geht um den Verdacht der Geldwäsche, eine Briefkastenfirma in Panama und ein riesiges Netzwerk von Korruption, das bis nach Russland verfolgt werden kann. Der Premierminister sowie eine einflussreiche Richterin streben Dutzende Verleumdungsklagen gegen die Journalistin an, die alle abgewiesen werden. Die Morddrohungen gegen Daphne werden immer häufiger. Der Mord an der Journalistin erregt internationale Aufmerksamkeit. Auf Bitten der maltesischen Behörden ermitteln das amerikanische FBI und die niederländische Gerichtsmedizin. Ein Jahr später sind die Drahtzieher noch immer nicht gefunden, der Ministerpräsident und seine Frau vom Vorwurf der Geldwäsche in Panama entlastet. Aber über den Ergebnissen liegt ein Schatten. Wurden die maltesischen Chefermittler bestochen? Inwieweit beeinflussen politische Seilschaften die Justiz? In der Dokumentation kommen Kollegen und Freunde der getöteten Journalistin zu Wort. Sie zeichnen ein eindrückliches Bild von Daphne und ihren Antagonisten. Ungeschönt geben sie Einblick in das System eines der korruptesten Länder der EU und erklären die Motivation für Daphne Caruana Galizias unermüdlichen Kampf gegen das maltesische System.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Stil-Epochen

Stil-Epochen - Gotik(1130 - 1500)

Report | 23.11.2018 | 07:00 - 07:15 Uhr
3.5/504
Lesermeinung
WDR Erich Kästner - Das andere Ich

Erich Kästner - Das andere Ich

Report | 23.11.2018 | 07:20 - 07:50 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Der Schrottretter

Der Schrottretter

Report | 23.11.2018 | 15:45 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr