Daphne - Tod einer Journalistin

  • Nach dem Attentat. Mit einem Banner wird nach Gerechtigkeit und Justiz gefordert. Vergrößern
    Nach dem Attentat. Mit einem Banner wird nach Gerechtigkeit und Justiz gefordert.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
  • Die Journalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galizia war auf Malta prominent. Vergrößern
    Die Journalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galizia war auf Malta prominent.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
  • Die Familie von Daphne Caruana Galizia auf dem Weg zur Trauerfeier. Neben ihrem Mann hinterlässt sie drei Söhne. Vergrößern
    Die Familie von Daphne Caruana Galizia auf dem Weg zur Trauerfeier. Neben ihrem Mann hinterlässt sie drei Söhne.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
  • Malta erlangte am 21. September 1964 seine Unabhängigkeit vom britischen Königreich. Kanonen werden heute nur noch für Touristen abgefeuert. Vergrößern
    Malta erlangte am 21. September 1964 seine Unabhängigkeit vom britischen Königreich. Kanonen werden heute nur noch für Touristen abgefeuert.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
  • Nach dem Mord an Daphne Caruana Galizia demonstrieren die Bürger von Maltas Hauptstadt Valletta. Vergrößern
    Nach dem Mord an Daphne Caruana Galizia demonstrieren die Bürger von Maltas Hauptstadt Valletta.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
  • Nach dem Bomben-Attentat: Ermittlungsbeamte bergen das komplett ausgebrannte Auto-Wrack. Vergrößern
    Nach dem Bomben-Attentat: Ermittlungsbeamte bergen das komplett ausgebrannte Auto-Wrack.
    Fotoquelle: ZDF/Maurizio Felicetti
Report, Dokumentation
Daphne - Tod einer Journalistin

ZDFinfo
Sa., 24.11.
05:30 - 06:15


Die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia deckte jahrelang Korruption und Interessenskonflikte auf Malta auf. Im Oktober 2017 starb sie durch eine Autobombe. In Malta herrschen Seilschaften, politische Machtkämpfe und mafiöse Bestechungen. Jahrelang prangert die investigative Journalistin diese Missstände an. Ihr Tod sorgt weltweit für Schlagzeilen. Ein Jahr später sind die Drahtzieher noch immer auf freiem Fuß. 16. Oktober 2017: Daphne Caruana Galizia steigt in ihr Auto, um in die Hauptstadt Valletta zu fahren. Kurze Zeit später explodiert eine ferngezündete Autobombe unter ihrem Fahrzeug. Daphne ist sofort tot. Ein Jahr später ist immer noch unklar, wer hinter dem Attentat auf die investigative Journalistin steckt. Verdächtige gibt es viele. In ihrem Blog "Running Commentary" hat Daphne Caruana Galizia schwere Anschuldigungen gegen den Ministerpräsidenten und zahlreiche sozialdemokratische Regierungsvertreter erhoben. Es geht um den Verdacht der Geldwäsche, eine Briefkastenfirma in Panama und ein riesiges Netzwerk von Korruption, das bis nach Russland verfolgt werden kann. Der Premierminister sowie eine einflussreiche Richterin streben Dutzende Verleumdungsklagen gegen die Journalistin an, die alle abgewiesen werden. Die Morddrohungen gegen Daphne werden immer häufiger. Der Mord an der Journalistin erregt internationale Aufmerksamkeit. Auf Bitten der maltesischen Behörden ermitteln das amerikanische FBI und die niederländische Gerichtsmedizin. Ein Jahr später sind die Drahtzieher noch immer nicht gefunden, der Ministerpräsident und seine Frau vom Vorwurf der Geldwäsche in Panama entlastet. Aber über den Ergebnissen liegt ein Schatten. Wurden die maltesischen Chefermittler bestochen? Inwieweit beeinflussen politische Seilschaften die Justiz? In der Dokumentation kommen Kollegen und Freunde der getöteten Journalistin zu Wort. Sie zeichnen ein eindrückliches Bild von Daphne und ihren Antagonisten. Ungeschönt geben sie Einblick in das System eines der korruptesten Länder der EU und erklären die Motivation für Daphne Caruana Galizias unermüdlichen Kampf gegen das maltesische System.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Auf den Spuren der Hobbits

Auf den Spuren der Hobbits - Tolkiens Welten

Report | 24.11.2018 | 06:00 - 06:30 Uhr
3/5010
Lesermeinung
arte Grüne Baumkronen inmitten grauer Steine: Der Pariser Friedhof Père Lachaise ist zugleich Ruhestätte für die Toten und Rückzugsort für lebende Pflanzen, Tiere und Menschen.

Der ewige Garten - Der Friedhof Père Lachaise in Paris

Report | 24.11.2018 | 06:35 - 07:20 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Tournedos alla Rossini.

Musikalisch Kulinarisch - Rossini und Pesaro

Report | 24.11.2018 | 10:15 - 11:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bei "Bauer sucht Frau" läuteten die Hochzeitsglocken: Gerald und Anna haben geheiratet. Ein Special erzählt am Montag, 10. Dezember, 20.15 Uhr, die Liebesgeschichte der beiden.

Die Erfolgsquote der Kuppelshow "Bauer sucht Frau" ist erstaunlich hoch. Ein Special zeigt nun die L…  Mehr

"Narcos: Mexico" erzählt vom Beginn des Drogenkriegs südlich der US-Grenze. Michael Peña spielt den DEA-Agenten Kiki Camarena.

Die neue Netflix-Serie "Narcos: Mexico", ein Ableger der kolumbianischen Drogensaga, setzt dem Schic…  Mehr

Sky und Netflix machen gemeinsame Sache. Im neuen "Entertainment Plus"-Paket sind beide Dienste enthalten. Marcello Maggioni (rechts) von Sky und Rene Rummel-Mergeryan von Netflix erläuterten am Dienstag die Details.

Dank eines speziellen Pakets sollen sich Serienfans nun nicht mehr länger zwischen Sky und Netflix e…  Mehr

Saga sitzt zu Beginn der vierten Staffel in U-Haft, sie soll ihre Mutter ermordet haben.

Die dänisch-schwedische Serie "Die Brücke – Transit in den Tod" begeistert seit 2013 Fans von skandi…  Mehr

Rick Okon sieht man seit Jahren in oft starken Nebenrollen. "Das Boot" ist nun eine Hauptrolle, aber keinesfalls die eines klassischen Helden.

In der neuen Sky-Serie "Das Boot" spielt Rick Okon den Kapitän. Im Interview erzählt er, was die Ser…  Mehr