Das ARD-Silvesterkonzert

  • Mariss Jansons (Chefdirigent Symphonieorchester und Chor, Bayerischer Rundfunk). Vergrößern
    Mariss Jansons (Chefdirigent Symphonieorchester und Chor, Bayerischer Rundfunk).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Mariss Jansons (Chefdirigent Symphonieorchester und Chor, Bayerischer Rundfunk) in der Saison 2015/2016. Vergrößern
    Mariss Jansons (Chefdirigent Symphonieorchester und Chor, Bayerischer Rundfunk) in der Saison 2015/2016.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Dirigent Mariss Jansons bei den Proben (Saison 2015/2016). Vergrößern
    Dirigent Mariss Jansons bei den Proben (Saison 2015/2016).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Feuerwerk aus klingenden Kostbarkeiten präsentieren Mariss Jansons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks bei ihrem Silvesterkonzert. Vergrößern
    Ein Feuerwerk aus klingenden Kostbarkeiten präsentieren Mariss Jansons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks bei ihrem Silvesterkonzert.
    Fotoquelle: BR/Peter Meisel
Musik, Klassische Musik
Das ARD-Silvesterkonzert

Infos
BR-KLASSIK überträgt das Silvesterkonzert im Ersten, im Video-Livestream auf www.br-klassik.de sowie im Hörfunk
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2018
ARD
Mo., 31.12.
17:00 - 18:30


Lang Lang wird das Publikum mit dem Andante aus Mozarts Klavierkonzert KV 467 zum Träumen bringen, hat aber auch eine mitreißende Kostprobe eines populären Klavierkonzerts aus seiner chinesischen Heimat im Gepäck. Mariss Jansons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks präsentieren in ihrem ersten ARD-Silvesterkonzert musikalische Souvenirs aus Europa, Amerika und Asien. Den Auftakt machen Werke zweier großer Künstler, die im zurückliegenden Jahr wegen runder Jubiläen im Fokus standen: die funkelnde "Candide"-Ouvertüre des vor 100 Jahren geborenen Leonard Bernstein sowie das nächtliche Idyll "Clair de lune" von Claude Debussy, dessen 100. Todestag 2018 begangen wurde. Mit einem wilden Bärentanz von Elgar, einem traurigen Walzer von Sibelius und einem Slawischen Tanz von Dvorák bereitet das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks dem Stargast die Bühne: Lang Lang spielt zunächst das traumhafte Andante aus dem C-Dur-Klavierkonzert KV 467 von Mozart und lässt dann in einer Kostprobe aus dem "Yellow River Concerto", einem populären Stück aus seiner chinesischen Heimat, große Emotionen aufrauschen. Und eine weitere Impression aus Fernost wird das Publikum verzaubern: Der "Männertanz" des japanischen Komponisten Yuzo Toyama, der fast schon unheimlichen Sog entwickelt. Das Intermezzo von Mascagni und der Ungarische Tanz Nr. 5 von Brahms sind weitere Programm-Highlights. Mit einer spanischen Zarzuela von Chapi und einer rumänischen Folklore von Ligeti sorgen die Musiker und Musikerinnen des BR-Symphonieorchesters für einen krönenden Abschluss.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Omar Tomasoni und Yuja Wang bei der Probe

Yuja Wang spielt Schostakowitschs Klavierkonzert Nr. 1

Musik | 31.12.2018 | 05:00 - 06:35 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Neujahrssinfonie

Neujahrssinfonie - Klassik-Hits

Musik | 01.01.2019 | 09:15 - 11:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der italienische Dirigent Fabio Luisi.

Dal Teatro La Fenice di Venezia - Neujahrskonzert 2017

Musik | 01.01.2019 | 11:25 - 12:25 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Biathletin Laura Dahlmeier gewann bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang zwei Goldmedaillen. Bereits 2017 war sie Sportlerin des Jahres.

Räumen die Olympia-Helden bei der Wahl zum Sportler des Jahres ab? Oder bekommt die so schwer verung…  Mehr

Ein tolles Duo: Jeanne Goursaud (links) und Zoe Moore tragen den Film mit Leichtigkeit.

Mit einer neuen Reihe verlagert das ZDF altbekannte Märchen in die Gegenwart. Die mit Popmusik gewür…  Mehr

Im Großraum Tokio leben so viele Menschen wie in ganz Kanada, obwohl die Fläche nicht mal halb so groß wie Brandenburg ist. Dirk Steffens bleibt in diesem Großstadtdschungel nahezu unbemerkt.

Die ZDF-Reihe "Terra X" strahlt drei neue Folgen von "Faszination Erde" aus. Seine erste Reise bring…  Mehr

Die bemannten Drohnen der Firma Ehang sollen schon sehr bald den Traum vom autonomen Fliegen erfüllen. Die ersten Modelle heben bereits zu Probeflügen ab.

Wie die Weltspiegel-Reportage "Unsere digitale Zukunft?" zeigt, macht China im Bereich der Künstlich…  Mehr

Malin Forsbergs (Ella Lundström) Umhang fängt Feuer, Robert Anders (Walter Sittler) reagiert geistesgegenwärtig.

Beim Luziafest geht die Lichterkönigin plöztzlich in Flammen auf. Was folgt ist ein wahrer Verhörmar…  Mehr