Das Baskenland in Spanien

  • Das Baskenland kennt noch die Tradition der Transhumanz: In der Sierra de Urbasa bringen Hirten im Frühling die Schafe von den Tälern in die Berge. Vergrößern
    Das Baskenland kennt noch die Tradition der Transhumanz: In der Sierra de Urbasa bringen Hirten im Frühling die Schafe von den Tälern in die Berge.
    Fotoquelle: SWR
  • Nerea Ezenarro, Lehrerin für baskische Sprache, und Ioritz Galarraga, Mathelehrer und Profitänzer, proben an der baskischen Küste für einen Videoclip der Tanzgruppe Oinkari, was "leichter Fuß" bedeutet. Vergrößern
    Nerea Ezenarro, Lehrerin für baskische Sprache, und Ioritz Galarraga, Mathelehrer und Profitänzer, proben an der baskischen Küste für einen Videoclip der Tanzgruppe Oinkari, was "leichter Fuß" bedeutet.
    Fotoquelle: SWR
  • Die scharfkantigen Furchen, die für den baskischen Geopark typisch sind, werden gerne als "steinernes Buch der Erdgeschichte" gelesen, das Informationen über die ersten Lebewesen auf der Erde enthält. Vergrößern
    Die scharfkantigen Furchen, die für den baskischen Geopark typisch sind, werden gerne als "steinernes Buch der Erdgeschichte" gelesen, das Informationen über die ersten Lebewesen auf der Erde enthält.
    Fotoquelle: SWR
  • Die scharfkantigen Furchen, die für den baskischen Geopark typisch sind, vergleicht die Umweltwissenschaftlerin Naiara Malave mit einem "steinernen Buch der Erdgeschichte", das Informationen über die ersten Lebewesen auf der Erde enthält. Vergrößern
    Die scharfkantigen Furchen, die für den baskischen Geopark typisch sind, vergleicht die Umweltwissenschaftlerin Naiara Malave mit einem "steinernen Buch der Erdgeschichte", das Informationen über die ersten Lebewesen auf der Erde enthält.
    Fotoquelle: SWR
  • Vom "Balkon des Pilatus" in der Sierra de Urbasa, Provinz Navarra, haben die Faschisten während des Spanischen Bürgerkrieges die sogenannten Roten in den sicheren Tod hinabgeworfen. Vergrößern
    Vom "Balkon des Pilatus" in der Sierra de Urbasa, Provinz Navarra, haben die Faschisten während des Spanischen Bürgerkrieges die sogenannten Roten in den sicheren Tod hinabgeworfen.
    Fotoquelle: SWR
Report, Dokumentation
Das Baskenland in Spanien

Infos
Online verfügbar von 23/10 bis 30/10
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
arte
Di., 23.10.
18:35 - 19:20


Identität und Sprache scheinen die Lieblingsthemen der Basken zu sein: Ob an der rauen Küste der Biskaya oder im bergigen Hinterland, Basken sind stolz auf ihr Brauchtum und ihre Kultur. Sie messen sich gerne in sportlichen Wettbewerben wie dem Steinheben, um ihre Kraft und ihr Stehvermögen zu demonstrieren. Voltaire bezeichnete die Basken als "ein Volk, das am Fuße der Pyrenäen tanzt". Tatsächlich werden unzählige uralte Tänze noch immer getanzt - oder wie in den Choreographien der Truppe Oinkara selbstbewusst mit Avantgarde vermischt. Die Dokumentation begegnet Schafhirten, die in den Pyrenäen die Transhumanz, die traditionelle Wanderweidewirtschaft, lebendig halten, und in der Schlucht von Arbayún Extrembergsteigern, die nicht nur die Steilwände des Canyons erklimmen, sondern auch als Industriekletterer die Fassaden des Guggenheim-Museums auf Hochglanz bringen. Der futuristische Museumsbau ist das Wahrzeichen von Bilbao. Das einstige Zentrum der Kohle- und Eisenindustrie ist heute ein Magnet für Kunst- und Architekturliebhaber. Die zweitwichtigste Stadt des spanischen Baskenlandes, San Sebastián, darf sich 2016 mit dem Titel Kulturhauptstadt schmücken. Sie liegt hinter der in Form eines perfekten Halbmondes geschwungenen Muschelbucht und ist nicht nur Surf-Touristen, sondern vor allem auch Gourmets bekannt. Denn gemessen an der Einwohnerzahl hat San Sebastián mehr Michelin-Sterne als Tokio oder Paris. Im Restaurant Arzak erwarben sich die Inhaber ihre Sterne mit Gerichten, deren Namen oft von der atemberaubenden baskischen Landschaft inspiriert sind.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Mit dem Postdampfer zu den Gewürzinseln

Mit dem Postdampfer zu den Gewürzinseln

Report | 23.10.2018 | 14:50 - 15:35 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Silberrücken Rukina vermisst einen Zahnstocher.

Berggorillas - Ugandas sanfte Riesen

Report | 23.10.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Orobates papsti. Einer von 13 Ursaurierarten und 44 Skeletten die auf dem Bromacker beim Tambach-Dietharz gefunden wurden.

Der "Tyrannosaurus" von Tambach-Dietharz

Report | 23.10.2018 | 20:45 - 21:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettel bilden die Jury von "The Taste".

Dass die Juroren der Kochshow "The Taste" keine Kinder von Traurigkeit sind, ist bekannt. In Folge z…  Mehr

Oana Nechiti will vor allem auf Performance und Ausdruck achten.

Vor Kurzem teilte RTL mit, dass Xavier Naidoo in der kommenden Staffel von "Deutschland sucht den Su…  Mehr

Iris Berben als unscheinbare Freya Becker in "Die Protokollantin": Für die 68-jährige Star-Schauspielerin ist es kein Unterschied, ob sie - wie diesmal - mit zwei Regisseurinnen arbeitet oder ob ein Mann auf dem kreativen Chefsessel sitzt.

Im mehrteiligen ZDF-Krimi "Die Protokollantin" spielt Iris Berben eine für sie untypische Rolle. Im …  Mehr

Das Leben der 2011 verstorbenen Soul-Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt.

Amy Winehouse starb 2011 mit nur 27 Jahren. Nun soll der Soulsängerin ein filmisches Denkmal gesetzt…  Mehr

Familie wider Willen: Jade (Lea Ruckpaul, links) und Oliver (Tilman Pörzgen, zweiter von links) wollen heiraten. Doch wenn es nach Olivers Mutter Claudia (Rebecca Immanuel, zweite von rechts) und Jades Vater Herb (Christoph M. Ohrt, rechts) geht, dann ist das letzte Wörtchen noch nicht gesprochen.

Rebecca Immanuel und Christoph M. Ohrt sind aus der Serie "Edel & Starck" bekannt. Das Traumpaar übe…  Mehr