Seit dem Tod der Eltern kümmert sich Jody um seinen 13-jährigen Bruder Mike. Zufällig hört Mike, wie Jody sagt, dass er die Kleinstadt verlassen und Mike zu ihrer Tante schicken will. Aus Angst, dass das Realität wird, folgt Mike Jody von nun an überallhin. Nach der Beerdigung von Jodys Freund beobachtet Mike, wie ein übergroßer Mann den Sarg aus der Erde hebt und in den Leichenwagen befördert. Mike ist schockiert und erzählt seinem älteren Bruder davon, der ihm jedoch nicht glaubt. Daraufhin beschließt er, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen, und bricht ins Mausoleum ein. Nach einer Verfolgungsjagd mit dem "Großen Mann" gelingt es ihm, dessen Hand in einer Tür einzuklemmen und ihm als Beweis die Finger abzuschneiden. Endlich schenkt Jody der Geschichte seines jüngeren Bruders Glauben und sie beschließen, damit zur Polizei zu gehen. In diesem Moment mutiert der abgehackte Finger zu einem fliegenartigen Insekt, das die beiden angreift, und sie schaffen es gerade noch rechtzeitig, es zu töten. Jodys Freund, Reggie, kommt zu Besuch und wird unfreiwillig Zeuge dieser Szene. Jody macht sich auf den Weg zum Mausoleum, wo er von zwergartigen Wesen attackiert wird. In letzter Minute kann Mike ihn retten, aber sie werden weiterhin von einem scheinbar fahrerlosen Auto verfolgt. Nachdem sie es abgedrängt haben und es gegen einen Baum gefahren ist, wollen sie wissen, wer der Fahrer war. Was sie hinter dem Lenkrad vorfinden, ist scheußlicher als gedacht ...