Marie Siebert hat Angst vor ihrem Mann Karsten. Seit ihrer Trennung lauert er ihr ständig auf. Als plötzlich ein maskierter Mann vor ihr steht und Säure in ihr Gesicht schüttet, vermutet sie, dass es Karsten gewesen sein muss. Claudia Hillers Schwager Willi lässt seinen Sohn völlig verkommen. Anstatt den begabten Simon zu fördern, zwingt er ihn, in einer Würstchenbude zu arbeiten. Simon versteht seine Tante nicht, er hält sich nicht für begabt.