Jonas Heinen ist sich sicher, dass seine Frau ein Kind von seinem verhassten Zwillingsbruder bekommen hat, der ihn vor Kurzem umbringen wollte. Schließlich hatte er beide in flagranti in seinem Ehebett erwischt. Er selbst kommt nicht als Vater in Frage, denn leider ist er nur bedingt zeugungsfähig. Seine Frau behauptet jedoch, sie habe weder mit Jonas' Bruder noch mit einem anderen Mann intimen Kontakt gehabt. Nur Jonas könne der Vater sein.