Die beiden Brüder Simi und Sami sind stets für einen guten Streich zu haben. Doch diesmal sind sie zu weit gegangen. Weil sie ihre Schule unter Wasser gesetzt haben, müssen sie den Sommer in der "Esperanza" verbringen, einer trostlosen Umerziehungsanstalt für Jungs, die in einem alten Schloss untergebracht ist. Schnell wird den beiden klar, dass die nächsten Wochen kein Zuckerschlecken werden, denn Direktor Falconetti führt ein hartes Regiment und fordert Gehorsam und Disziplin. Doch so einfach lassen sich die Brüder nicht unterkriegen. Gemeinsam mit dem schüchternen Mikro, dem verfressenen Fredo und Matilde, der rebellischen Nichte des Direktors, gründen Simi und Sami die "Murmelgang" und beginnen nachts, das autoritäre Regiment Falconettis mit ihren Streichen zu untergraben. Dabei finden sie heraus, dass Falconetti hinter den Diamanten des reichen Industriellen Sebastian Esperanza her ist, der die Umerziehungsanstalt einst aus dem Bedürfnis gründete, den Kindern eine Möglichkeit zu bieten, spielerisch und mit Spaß zu lernen. Erst Falconetti machte nach dem Tod des Gründers aus dem Ort der Freude ein Gefängnis für Kinder. Simi und Sami erfahren, dass Esperanza Hinweise in Form von Murmeln hinterlassen hat, die zu seinem versteckten Vermögen führen. Gemeinsam mit ihren Freunden beschließen sie, als erste den Schatz zu heben und das Geheimnis der Murmeln zu lösen.