Das Plakat - Die Geburt der modernen Werbung

  • Times Square in New York: Ikone der großflächigen Werbebotschaften Vergrößern
    Times Square in New York: Ikone der großflächigen Werbebotschaften
    Fotoquelle: NDR
  • Der Plakatstil wurde auch auf Objekte übertragen. Vergrößern
    Der Plakatstil wurde auch auf Objekte übertragen.
    Fotoquelle: NDR
  • Peter Klinger im Österreichischen Museum für Angewandte Kunst, Wien Vergrößern
    Peter Klinger im Österreichischen Museum für Angewandte Kunst, Wien
    Fotoquelle: NDR
  • Anita Kühnel in der Kunstbibliothek, Berlin Vergrößern
    Anita Kühnel in der Kunstbibliothek, Berlin
    Fotoquelle: NDR
  • Lucian Bernhard, Ludwig Hohlwein und Julius Klinger: drei Ausnahmegrafiker Vergrößern
    Lucian Bernhard, Ludwig Hohlwein und Julius Klinger: drei Ausnahmegrafiker
    Fotoquelle: NDR
Kultur, Bildende Kunst
Das Plakat - Die Geburt der modernen Werbung

Infos
Online verfügbar von 26/08 bis 24/11
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
So., 26.08.
17:15 - 18:10


Die neue Ära begann Anfang des 20. Jahrhunderts in Berlin, München und Wien. Drei Grafiker setzten erstmals die Produkte der Industrialisierung neu in Szene: Autos, Zigaretten und Modeartikel wurden jetzt auf große Flächen projiziert, mit einer neuen Drucktechnik vervielfältigt und an Hauswände und Litfaßsäulen geklebt. Die drei Künstler hießen Lucian Bernhard, Ludwig Hohlwein und Julius Klinger, und sie veränderten die Werbung für immer. Statt Bilder kunstvoll zu gestalten, sahen sie sich als Gebrauchsgrafiker - mit der Aufgabe, ein Produkt, eine Marke oder ein Ereignis in den Vordergrund zu setzen. Damit kehrten sie der Komplexität des Jugendstils den Rücken und propagierten jeder für sich einen ganz eigenen und neuen Blick auf die Plakatkunst. Die Dokumentation von Adolfo Conti erzählt anhand vieler anschaulicher Beispiele die Geschichte der drei Ausnahmegrafiker und wie das Plakat innerhalb von wenigen Jahren die Werbung revolutionierte. In den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts entstand das Sachplakat, das reduziert und großflächig die Produkte und Markennamen projizierte. Es entstanden aber auch Bilder mit Emotionen und Ikonen, die später von den Nationalsozialisten kopiert und missbraucht wurden. Und es gab auch originelle und humorvolle Werbegrafiken, die den Zuschauer aufmerksam machen und zum Schmunzeln bringen sollten. Die Werke dieser Grafikkünstler kosten keine Millionen, und trotzdem haben die drei Gestaltungsgeschichte geschrieben. Die Dokumentation erzählt zum ersten Mal ihre Geschichte.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Stadt Land Kunst

Stadt Land Kunst

Kultur | 24.09.2018 | 13:00 - 13:55 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
BR Kunst & Krempel

Kunst + Krempel

Kultur | 24.09.2018 | 14:10 - 14:40 Uhr
3.24/5038
Lesermeinung
3sat Logo kulturzeit

Kulturzeit

Kultur | 24.09.2018 | 19:20 - 20:00 Uhr
4.33/506
Lesermeinung
News
Gerburg Jahnke war zwölf Jahre lang das Gesicht von "Ladies Night".

Zwölf Jahre lang war Gerburg Jahnke Gastgeberin der Comedy-Sendung "Ladies Night" (WDR und ARD). Nun…  Mehr

27 Jahre lang war Dr. Gabriele Weishäupl als Fremdenverkehrsdirektorin Chefin der Wiesn. In dieser Zeit sorgte sie für etliche Reformen und machte das Dirndl endgültig "wiesntauglich".

27 Jahre lang war Gabriele Weishäupl Tourismusdirektorin und damit die Wiesn-Chefin der Stadt Münche…  Mehr

Nachdem er ihn gefeuert hat, gerät Mike Regan (Pierce Brosnan, rechts) mit seinem Mitarbeiter Ed (James Frecheville) aneinander.

Was passiert, wenn das komplette Eigenheim vernetzt ist und man es sich plötzlich mit einem IT-Spezi…  Mehr

Bettina Schliephake-Burchardt, Enie van de Meiklokjes, Christian Hümbs und die zehn Kandidaten von "Das große Backen" 2018.

Ab dem 9. September messen sich wieder jeden Sonntag zehn Hobbybäcker bei SAT.1 in "Das große Backen…  Mehr

Seltene Aufnahme: Ein Scheibenbauchfisch aus dem Marianengraben hält mit 8178 Metern den Tiefenweltrekord bei den Fischen.

Wie sieht das Meer am tiefsten Punkt der Erde aus und welche Lebewesen schaffen es, dort zu überlebe…  Mehr