Das Robin Hood - Arm und reich an einem Tisch

Report, Gesellschaft und Soziales
Das Robin Hood - Arm und reich an einem Tisch

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
SWR
So., 10.06.
07:00 - 07:30


Mitten in Madrid, nur wenige Meter von den Touristenattraktionen entfernt, liegt das Restaurant "Robin Hood". Der Name ist Programm, sagt Padre Angel - von den Reichen nehmen, um es den Armen zu geben. Padre Angel ist der Initiator des Restaurants. Seine Idee: Mittags können die Gäste freiwillig etwas mehr für ihr Essen bezahlen. Am Abend dürfen dann Menschen, die sich kein Essen im Restaurant leisten können, gemeinsam mit zahlenden Gästen speisen. Padre Angel ist achtzig Jahre alt und in Madrid eine Berühmtheit. Seit mehr als fünf Jahrzehnten setzt er sich für sozial schwache Menschen ein. Seine Kirche hat er schon seit langem für alle geöffnet. Jeden Tag 24 Stunden. Nachts können die Benachteiligten dort schlafen, morgens um acht Uhr gibt es ein Frühstück auf den Kirchenbänken, am Tag immer etwas zu essen. Die Menschen erhalten kostenlose medizinische Untersuchungen. Freiwillige Helfer, die von der Idee des Padres begeistert sind, unterstützen ihn. Doch der Pfarrer will nicht nur Almosen verteilen, sondern Solidarität mit den Armen leben, ganz im Sinne von Papst Franziskus. Als er hört, dass in der Nähe der Kirche eine Gaststätte zu verpachten sei, kommt ihm die Idee eines Restaurants für die Armen. Seitdem gibt es das "Robin Hood". Ein Restaurant für Obdachlose mitten in einem Touristenviertel von Madrid? Wie das gelingt, zeigt dieser Film. Er berichtet von einem Pfarrer und seinen vielen Helfern, die sich unermüdlich für das Schicksal sozial Benachteiligter einsetzen, führt in eine Kirche der Solidarität und vor allem ins Restaurant "Robin Hood". Dort, wo Reiche und Arme gemeinsam speisen können - unter dem Motto von Padre Angel: Freundschaft, Würde und Gemeinschaft.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTL II Frankfurt am Main - Heimat der Finanzindustrie und der Europäischen Zentralbank. Doch abseits der Hochhäuser herrscht das blanke Elend: Zwischen Hauptbahnhof und Skyline liegt rund um die Taunus- und Elbstraße das so genannte Bahnhofsviertel, das durch massive Drogenkriminalität bundesweit berüchtigt ist

Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt

Report | 07.06.2018 | 20:15 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Tobi mit Alex.

Weder Frau noch Mann

Report | 13.06.2018 | 11:15 - 12:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der Tag wird kommen - Homosexualität im Fußball

Der Tag wird kommen - Homosexualität im Fußball

Report | 13.06.2018 | 12:00 - 12:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr