Das Schweigen der Vögel

  • DOK: Das Schweigen der Vögel
Fast 40 Prozent der Feldvögel in der Schweiz gehören zu den bedrohten Arten. Der Ornithologe François Turrian macht Jahr für Jahr mit bei der Vogelzählung der Schweizer Vogelwarte und beobachten den Rückgang der Bestände.
SRF Vergrößern
    DOK: Das Schweigen der Vögel Fast 40 Prozent der Feldvögel in der Schweiz gehören zu den bedrohten Arten. Der Ornithologe François Turrian macht Jahr für Jahr mit bei der Vogelzählung der Schweizer Vogelwarte und beobachten den Rückgang der Bestände. SRF
    Fotoquelle: SF1
  • DOK: Das Schweigen der Vögel
Grossflächige Landwirtschaftszonen prägen die Landschaft des Schweizer Mittellandes. Die Monokulturen bieten den Feldvögeln und vielen anderen Tieren nicht den biodiversen Lebensraum, den sie brauchen.
SRF Vergrößern
    DOK: Das Schweigen der Vögel Grossflächige Landwirtschaftszonen prägen die Landschaft des Schweizer Mittellandes. Die Monokulturen bieten den Feldvögeln und vielen anderen Tieren nicht den biodiversen Lebensraum, den sie brauchen. SRF
    Fotoquelle: SF1
  • DOK: Das Schweigen der Vögel
Der vom Aussterben bedrohte Kiebitz brütet in offenen Feldern und leidet besonders an den Folgen von intensiver Landwirtschaft. Die Landwirts-Familie Schwab arbeitet seit zwei Jahren mit der Schweizer Vogelwarte zusammen, um Kiebitze auf ihren Feldern wieder anzusiedeln.
SRF Vergrößern
    DOK: Das Schweigen der Vögel Der vom Aussterben bedrohte Kiebitz brütet in offenen Feldern und leidet besonders an den Folgen von intensiver Landwirtschaft. Die Landwirts-Familie Schwab arbeitet seit zwei Jahren mit der Schweizer Vogelwarte zusammen, um Kiebitze auf ihren Feldern wieder anzusiedeln. SRF
    Fotoquelle: SF1
Report, Dokumentation
Das Schweigen der Vögel

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2018
SF1
Do., 21.03.
02:15 - 03:05


Sie waren die Boten des Frühsommers schlechthin: Die Feldlerche, der Kuckuck oder die Nachtigall. Doch ihr Gesang ist von den Wiesen und Feldern verschwunden. Kaum jemand bemerkt das. Wer diese Vögel noch nie richtig wahrgenommen hat, vermisst sie auch nicht. Wie kam es soweit? Im Dokumentarfilm «Das Schweigen der Vögel» gehen die Autoren den Gründen nach. George Gilliéron ist pensionierter Lehrer und Hobby-Ornithologe. Er beobachtete die Vogelpopulationen in seiner Umgebung schon als Kind. Mit 15 Jahren hat er angefangen, in einem Notizheft alle Vögel zu notieren, die er beobachten konnte. Jetzt kann er auf eine beeindruckende Chronik zurückgreifen. «Hier, wo heute das Maisfeld ist, hatten damals vier bis fünf Lerchen ihr Territorium und man konnte sie singen hören», sagt er. Heute sei das ganz anders. Still sei es, beinahe ausgestorben. «Das Schweigen der Vögel» thematisiert die Rolle der Landwirtschaft in Bezug auf die Biodiversität. Er thematisiert die Pestizide, welche die Bauern verwenden, um perfekte Ernten einzufahren. Die Gifte schaden vielen Pflanzen und Tieren. Der Film zeigt aber auch, dass nicht nur die Landwirte in der Pflicht sind, sondern auch die Konsumenten eine grosse Mitverantwortung tragen. «Ein kleiner Fleck oder eine einzige Macke und die ganze Lieferung wird zurückgesendet», sagt Peter Schwab, Gemüselandwirt im Berner Seeland. Für ihn ist klar: Die Bestrebung, mehr Rücksicht auf die Natur zu nehmen, ist richtig. Doch der Spagat zwischen der immer schnelleren und perfekteren Produktion und der Sorge um die Natur ist alles andere als einfach. Der Film thematisiert den Rückgang der Biodiversität in der Schweiz. Die Schweiz steht im internationalen Vergleich auffallend schlecht da. Die langen Roten Listen der bedrohten Arten sind dafür der traurige Beweis. Neben vielen bedenklichen Tatsachen zeigen die Dokumentarfilmer aber auch positive Veränderungen. Die Sensibilisierung für die Wichtigkeit der Biodiversität ist heute bei vielen Landwirten grösser als noch vor 30 Jahren. Einige Arten sind auch wieder zurückgekehrt. Doch übers Ganze gesehen zeichnet der Film ein düsteres Bild: Die heutigen Massnahmen sind noch lange nicht ausreichend. Die Natur braucht mehr Schutz. Der Hobby-Ornithologe Jacques Pitteloud bringt es auf den Punkt: «Stellen Sie sich einen Frühling ohne Vogelgezwitscher vor. Eine Welt ohne Natur wäre eine triste und graue Welt. Eine Welt ohne Poesie. Und eine Welt ohne Poesie ist keine schöne Welt.» Der «DOK - Das Schweigen der Vögel» wird im Rahmen von «Mission B», dem Schwerpunkt von SRF, RSI, RTR und RTS für mehr Biodiversität, ausgestrahlt. Weitere Informationen zu «Mission B» finden sich unter srf.ch/missionb.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Geheimnis Landschaftspark Duisburg-Nord

Geheimnis Landschaftspark Duisburg-Nord

Report | 24.03.2019 | 12:15 - 13:00 Uhr (noch 14 Min.)
3/501
Lesermeinung
BR Unterwegs in Bayern

Unterwegs in Bayern - Das Oberallgäu

Report | 24.03.2019 | 14:20 - 14:30 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Eine Braut kommt selten allein : Verwandte und Freundinnen helfen , das "Kleid des Lebens " zu finden, oft über Stunden.

Brautalarm auf dem Land - Rock 'n' Roll im Spitzenkleid

Report | 24.03.2019 | 14:30 - 15:15 Uhr
4/502
Lesermeinung
News
Endlich hatten sie ihn, jetzt ist er wieder entkommen: Können Batic (Miroslav Nemec, rechts) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) den flüchtigen Mörder Thomas Barthold wieder einfangen?

Es ist eine Wiederholung, dieser Münchner "Tatort", den die ARD am Sonntagabend zeigt. Klar, denn be…  Mehr

Marie de Mézières (Mélanie Thierry) und Henri de Guise (Gaspard Ulliel) dürfen sich nicht lieben.

"Die Prinzessin von Montpensier" sieht aus wie ein Mantel-und-Degen-Film, ist aber ein sensibles Dra…  Mehr

Die Dschungel-Heimat der Orang-Utans auf Sumatra ist stark bedroht.

In einer neuen Folge von "Kielings Wilde Welt" nimmt der ZDF-Naturkundler Andreas Kieling seine Zusc…  Mehr

Die Freunde Minho (Ki Hong Lee), Thomas (Dylan O'Brien), Newt (Thomas Brodie-Sangster), Frypan (Dexter Darden) und Teresa (Kaya Scodelario) (von links) müssen ein weiteres Mal mit allen Mitteln gegen scheinbar überlegene Feinde kämpfen.

Gefangenschaft, Aufbegehren, Ausbruch, wilde Verfolgung mit Geballer und wieder eine Falle. So wiede…  Mehr

Bitter für Schauspieler Jan Hartmann und Renata Lusin. Die beiden scheiden in der ersten Sendung aus - trotz einer ordentlichen Jury-Bewertung.

14 Kandidaten sind in der zwölften Staffel von "Let's Dance" angetreten, um "Dancing Star 2019" zu w…  Mehr