Das Sichtbare und das Unsichtbare

  • Maria (Hannelore Elsner) malt ein Bild mit dem Titel "Das Sichtbare und das Unsichtbare". Vergrößern
    Maria (Hannelore Elsner) malt ein Bild mit dem Titel "Das Sichtbare und das Unsichtbare".
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Die Malerin Maria (Hannelore Elsner) hat ihre Kriegsbemalung aufgesetzt. Vergrößern
    Die Malerin Maria (Hannelore Elsner) hat ihre Kriegsbemalung aufgesetzt.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Maria (Hannelore Elsner) besucht den Philosophen Gregor (Hansa Czypionka). Vergrößern
    Maria (Hannelore Elsner) besucht den Philosophen Gregor (Hansa Czypionka).
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Marquard (Guntram Brattia) und seine Tochter Lucia (Anna Kubin) kommen sich näher. Vergrößern
    Marquard (Guntram Brattia) und seine Tochter Lucia (Anna Kubin) kommen sich näher.
    Fotoquelle: ARD Degeto
Spielfilm, Drama
Das Sichtbare und das Unsichtbare

Infos
Originaltitel
Das Sichtbare und das Unsichtbare
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2006
Kinostart
Do., 06. Dezember 2007
ARD
Mo., 25.03.
01:55 - 03:53


Marquard von Polheim , ein unangepasster Querkopf, hat sich gleichwohl als Maler in der Kulturszene etabliert. Der mit 100.000 Euro dotierte Paul-Gauguin-Preis, mit dem der Künstler nun bedacht wird, kommt seiner Meinung nach "20 Jahre zu spät". Aus Protest erscheint er betrunken und in schwarzer Motorradkluft zur Preisverleihung und stößt damit auch seine Lebensgefährtin Maria Döbereiner , ebenfalls Malerin, vor den Kopf. Außerdem ist sie eifersüchtig auf die deutlich jüngere Blondine Angie , die bei Marquard nicht nur Modell steht. Maria sucht Trost bei ihrem Exfreund, dem Philosophen Gregor . Allmählich löst sie sich emotional von Marquard und tritt mit dem ambitionierten Gemälde "Das Sichtbare und das Unsichtbare" auch künstlerisch aus seinem Schatten. Marquard hingegen trinkt immer mehr und gerät tiefer in die Krise. Hilfesuchend steht er schließlich vor der Tür seiner Tochter Lucia . Die beiden unternehmen eine spontane Reise ans Meer und kommen sich sehr nahe, es entsteht ein geradezu magisches Verständnis zwischen ihnen. Doch auch die Reise hilft Marquard nicht aus seiner Verzweiflung. Er trifft einen tödlichen Entschluss.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Das Sichtbare und das Unsichtbare" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Die schwarzen Brüder

Die Schwarzen Brüder

Spielfilm | 25.04.2019 | 08:10 - 09:50 Uhr
Prisma-Redaktion
2.33/506
Lesermeinung
ARD Gudrun Ensslin (Johanna Wokalek) und Horst Mahler (Simon Licht) im Palästinenser-Camp.

Der Baader Meinhof Komplex

Spielfilm | 29.04.2019 | 00:15 - 01:40 Uhr
Prisma-Redaktion
3.53/5017
Lesermeinung
NDR Matze (Ronald Zehrfeld, li.) ahnt nicht, dass seine Kollegen Cornelis (Alexander Fehling, Mitte) und Andreas (August Diehl, re.) ihn bespitzeln

Wir wollten aufs Meer

Spielfilm | 29.04.2019 | 23:15 - 01:05 Uhr
Prisma-Redaktion
3.44/5016
Lesermeinung
News
Luca und Natalie waren auf derselben Grundschule. Was machen sie heute, zwölf Jahre danach?

"Die Kinder der Utopie" porträtiert sechs Jugendliche, die gemeinsam zur Grundschule gegangen sind u…  Mehr

Klar, in Deutschland fühlt sich der gebürtige Brite Ross Antony mittlerweile pudelwohl, doch eines fehlt dem Musiker hierzulande: Ein echtes Königshaus!

Ross Antony besitzt seit einiger Zeit neben der britischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Nun…  Mehr

Mimi und Josefin feiern mit ihren Coaches.

Premiere in der siebten Staffel der SAT.1-Castingshow "The Voice Kids": Zum ersten Mal hat ein Duo g…  Mehr

Stets gemeinsam: Szene aus dem letzten Tatort von Sabine Postel und Oliver Mommsen.

Sie hören auf, obwohl es gerade am schönsten ist, am besten läuft: Am Ostermontag sendet die ARD den…  Mehr

"Wir starteten fast unter dem Radar": Frauke Ludowig (vor 25 Jahren und heute) erinnert sich im Interview an ihre Anfänge mit "Exclusiv".

Seit 25 Jahren moderiert Frauke Ludowig bei RTL das Promi-Magazin "Exclusiv". Warum Distanz zu Bussi…  Mehr