Das Spukschloss im Spessart

Spielfilm, Musikfilm
Das Spukschloss im Spessart

Infos
[Ton: Mono]
Originaltitel
Das Spukschloss im Spessart
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1960
DVD-Start
Do., 17. April 2008
RBB
Di., 25.12.
13:00 - 14:40


Beim Abriss des historischen Wirtshauses im Spessart wurden die Geister der berühmten Räuber aus ihrem Gemäuer vertrieben. Nun finden sie sich plötzlich in der Bundesrepublik des Jahres 1959 wieder. In einem nahe gelegenen Schloss finden sie Unterschlupf und treiben weiter ihr Unwesen. Dort lebt die hoch verschuldete junge Komtesse Charlotte, die gegen den Hotelier Hartog Widerstand leistet, der das Schloss in ein Luxushotel umbauen will. Die Gespenster beschließen, das Mädchen tatkräftig zu unterstützen. Sie trinken einen Zaubertrank und verwandeln sich in lebendige Menschen. Allerdings verlieren sie hin und wieder ihre Körperlichkeit, wenn sie nicht rechtzeitig "auftanken". Einem orientalischen Prinzen, der auf dem Schloss Urlaub macht und mit der Bonner Regierung wegen eines Staudammprojekts in Verbindung steht, stehlen die Geister den Schmuck, um damit Charlotte zu helfen. Nun schaltet sich Bonn ein, da diplomatische Verwicklungen befürchtet werden. Charlotte wird verhaftet und kommt in der Bundeshauptstadt vor Gericht. Natürlich folgen ihr die Geister der Spessarträuber und treiben dort in verschiedenen Ministerien ihr Unwesen.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Das Spukschloss im Spessart" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte (ErstauffŸhrung Frankreich: 08.03.1967)

Die Mädchen von Rochefort

Spielfilm | 26.12.2018 | 00:10 - 02:10 Uhr
Prisma-Redaktion
4.33/503
Lesermeinung
MDR Der 15-jährige Heintje (Heintje Simons, l.) singt gemeinsam mit dem Don Kosaken Chor.

Heintje - Mein bester Freund

Spielfilm | 29.12.2018 | 16:30 - 18:00 Uhr
3/503
Lesermeinung
BR Von links: Christa Knax (Ruth Stephan), Peter Holunder (Peter Alexander) und Mrs. Knax (Brigitte Mira).

Wehe, wenn sie losgelassen

Spielfilm | 01.01.2019 | 00:25 - 01:45 Uhr
3.4/505
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr