Dähnen soll in seiner Garage hinterrücks mit einem Vorschlaghammer erschlagen worden sein. Der wegen sexuellen Missbrauchs vorbestrafte Dähnen war zuvor wegen Mordes an Sabines Tochter Saskia Hoffmann angeklagt gewesen - aber aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden. Kurz vor der Verhandlung versucht Verteidigerin Dahlmann eindringlich, ihre Mandantin dazu zu bewegen, vor Gericht eine Aussage zu machen.