Das Teufelsweib von Texas

  • Der Rancher Jason Meredith (Peter Graves) rät Josie (Doris Day) anfangs, die stark heruntergekommene Ranch an ihren Nachbarn Arch Ogden zu verkaufen, der Josies Weideland schon seit längerem für seine Rinder im Auge habe. Vergrößern
    Der Rancher Jason Meredith (Peter Graves) rät Josie (Doris Day) anfangs, die stark heruntergekommene Ranch an ihren Nachbarn Arch Ogden zu verkaufen, der Josies Weideland schon seit längerem für seine Rinder im Auge habe.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Witwe Josie Minick (Doris Day) zeigt ihrem Nachbarn Jason Meredith (Peter Graves) ihren neuen Mitbewohner: ein Stinktier. Vergrößern
    Die Witwe Josie Minick (Doris Day) zeigt ihrem Nachbarn Jason Meredith (Peter Graves) ihren neuen Mitbewohner: ein Stinktier.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Als Jason und seine Männer die Schafe zusammentreiben wollen, um einen Übergriff seitens Ogden zu verhindern, besorgt sich Josie (Doris Day) eine Waffe und will Jason vertreiben. Vergrößern
    Als Jason und seine Männer die Schafe zusammentreiben wollen, um einen Übergriff seitens Ogden zu verhindern, besorgt sich Josie (Doris Day) eine Waffe und will Jason vertreiben.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Josie (Doris Day) ist entschlossen, mit ihrer Ranch auf eigenen Beinen zu stehen. Sie tauscht ihre Kleider gegen Hosen, schafft sich eine Schafsherde an und stellt zwei Landarbeiter als Hirten ein. Weil Schafe angeblich das Weideland für Rinder ruinieren, bricht zwischen ihr und Nachbar Arch Ogden (George Kennedy, rechts) ein Weidekrieg aus. Vergrößern
    Josie (Doris Day) ist entschlossen, mit ihrer Ranch auf eigenen Beinen zu stehen. Sie tauscht ihre Kleider gegen Hosen, schafft sich eine Schafsherde an und stellt zwei Landarbeiter als Hirten ein. Weil Schafe angeblich das Weideland für Rinder ruinieren, bricht zwischen ihr und Nachbar Arch Ogden (George Kennedy, rechts) ein Weidekrieg aus.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Jason (Peter Graves) stellt sich auf die Seite von Josie (Doris Day). Mit seinen Männern bleibt er auf ihrer Ranch, während Ogden sie mit seiner Leuten belagert. Vergrößern
    Jason (Peter Graves) stellt sich auf die Seite von Josie (Doris Day). Mit seinen Männern bleibt er auf ihrer Ranch, während Ogden sie mit seiner Leuten belagert.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Vom Kellnern hat Josie (Doris Day) bald die Nase voll und kündigt. Vergrößern
    Vom Kellnern hat Josie (Doris Day) bald die Nase voll und kündigt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Weil sie für mehr Frauenrechte demonstriert haben, werden Josie (Doris Day) und die Frauen der Stadt in das örtliche Gefängnis eingesperrt. Vergrößern
    Weil sie für mehr Frauenrechte demonstriert haben, werden Josie (Doris Day) und die Frauen der Stadt in das örtliche Gefängnis eingesperrt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • In der Stadt geht Josie (Doris Day) zusammen mit anderen Frauen unter der Führung der Pensionsbetreiberin Annabelle Pettijohn wütend auf die Straße. Sie demonstrieren für Josie und fordern mehr Rechte. Vergrößern
    In der Stadt geht Josie (Doris Day) zusammen mit anderen Frauen unter der Führung der Pensionsbetreiberin Annabelle Pettijohn wütend auf die Straße. Sie demonstrieren für Josie und fordern mehr Rechte.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Jason (Peter Draves) nimmt Josie (Doris Day) mit seiner Kutsche zu ihrem Sohn nach Cheyenne mit. Vergrößern
    Jason (Peter Draves) nimmt Josie (Doris Day) mit seiner Kutsche zu ihrem Sohn nach Cheyenne mit.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Plakat mit Originaltitel: Während Josie Minick (Doris Day) das Haus ihrer Ranch herrichtet, versucht Jason Meredith (Peter Graves) erneut, sie von ihrem Vorhaben abzubringen. Frauen seien zur Viehzucht nicht in der Lage und er mache sich Sorgen um sie. Vergrößern
    Plakat mit Originaltitel: Während Josie Minick (Doris Day) das Haus ihrer Ranch herrichtet, versucht Jason Meredith (Peter Graves) erneut, sie von ihrem Vorhaben abzubringen. Frauen seien zur Viehzucht nicht in der Lage und er mache sich Sorgen um sie.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Um ihren Sohn Sunny bald wieder zu sich holen zu können, entschließt sich die Witwe Josie Minick (Doris Day, links), ihren Unterhalt selbst zu verdienen. Vergrößern
    Um ihren Sohn Sunny bald wieder zu sich holen zu können, entschließt sich die Witwe Josie Minick (Doris Day, links), ihren Unterhalt selbst zu verdienen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Josie (Doris Day) wird in ihrer Ranch von Ogden und seinen Leuten belagert. Vergrößern
    Josie (Doris Day) wird in ihrer Ranch von Ogden und seinen Leuten belagert.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Spielfilm, Western
Das Teufelsweib von Texas

Infos
Originaltitel
The Ballad of Josie
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1967
BR
Fr., 24.08.
23:30 - 01:10


Eigentlich war Josies Schlag mit dem Billardstock gar nicht so hart, und außerdem war es ja Notwehr. Doch ihr betrunkener Ehemann, der stadtbekannte Säufer Whit, bricht sich beim Treppensturz das Genick. Nun muss sich Josie wegen Totschlags vor Gericht verantworten. Da aber jeder weiß, wie sehr sie unter ihrem Mann gelitten hat, sprechen die Geschworenen sie frei. Doch Josie ist nicht die trauernde Witwe, die sich nun artig in die Ecke setzt und wartet, bis ein Mann vorbeikommt, der so gnädig ist, sie zu heiraten. Stattdessen krempelt sie die Ärmel hoch und nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand. Nach dem kläglich gescheiterten Versuch, sich als Kellnerin zu verdingen, kommt Josie auf die Idee, Schafe zu züchten. Nicht genug damit, dass sie die umliegenden Rancher provoziert, indem sie als Frau "Männerarbeit" leistet: Zwischen Schafhirten und Rinderzüchtern herrscht in Wyoming seit jeher Krieg. So dauert es nicht lange, bis der hitzköpfige Arch Ogden mit seinen Männern anrückt, um Josies Schafherde zu schlachten. Doch der verliebte Jason Meredith schlägt sich auf die Seite der alleinstehenden Frau, worauf die Auseinandersetzung zu einem lokalen Bürgerkrieg zu eskalieren droht.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Das Teufelsweib von Texas" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Charlie Anderson (James Stewart, re.), Gegner der Sklaverei und des Krieges, akzeptiert die Hochzeit seiner einzigen Tochter Jennie mit Leutnant Sam (Doug McClure, li.), der noch am Tag der Vermählung in den Krieg zieht.

Der Mann vom großen Fluss

Spielfilm | 20.08.2018 | 20:15 - 21:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.4/505
Lesermeinung
BR Rancho River

Rancho River

Spielfilm | 31.08.2018 | 23:30 - 01:10 Uhr
Prisma-Redaktion
2/504
Lesermeinung
BR Im Saloon ist eine Schlägerei im Gang, doch Revolverheld Lomax (Kirk Douglas, Mitte) lässt sein Schießeisen stecken.

Die Gewaltigen

Spielfilm | 07.09.2018 | 23:50 - 01:25 Uhr
Prisma-Redaktion
3.38/508
Lesermeinung
News
ZDF-Chefredakteur Peter Frey hat den Einsatz der sächsischen Polizei gegen ein Team seines Senders scharf kritisiert.

Ein ZDF-Team wollte eine Pegida-Demonstration in Dresden filmen und wurde dabei nach eigenen Angaben…  Mehr

In "Destination Wedding" reisen Keanu Reeves und Winona Ryder derzeit im Kino zu einer Hochzeit. Ihre eigene könnte 1992 stattgefunden haben.

Winona Ryder hat in einem Interview einen kuriosen Verdacht ausgeplaudert. Die Schauspielerin vermut…  Mehr

Gunther Witte ist im Alter von 82 gestorben. Er hat die deutsche Fernsehlandschaft geprägt. Nicht nur, aber vor allem durch den "Tatort".

Vor fast 50 Jahren entwickelte Gunter Witte das Konzept zum "Tatort". Bis heute prägt die Krimi-Reih…  Mehr

Am Samstag, 25. August, kehrt Guido Cantz um 20.15 Uhr mit einer Spezialausgabe von "Verstehen Sie Spaß" zurück. Zu sehen ist die beliebte Show wie immer im Ersten.

Moderator Guido Cantz ist ein viel beschäftigter Mann. Drei verschiedene Sendungen auf drei verschie…  Mehr

Seit Missbrauchsvorwürfe gegen ihn laut wurden, ist er Kassengift: Kevin Spaceys jüngster Film spielte am Startwochenende in den USA 126 Dollar ein.

Nur wenige US-Kinos nahmen "Billionaire Boys Club" mit Kevin Spacey überhaupt ins Programm. Die Zusc…  Mehr