Das Weserbergland - Sagenhaftes Niedersachsen

  • Mächtige Rothirsche streifen durch die Wälder des Weserberglands. Jedes Jahr wächst den Männchen innerhalb von nur vier Monaten ein komplett neues Geweih. Vergrößern
    Mächtige Rothirsche streifen durch die Wälder des Weserberglands. Jedes Jahr wächst den Männchen innerhalb von nur vier Monaten ein komplett neues Geweih.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Im Sommer, wenn das Geweih bei männlichen Rothirschen noch wächst, ist es von einer zarten und stark durchbluteten Haut, dem Bast, umgeben. Vergrößern
    Im Sommer, wenn das Geweih bei männlichen Rothirschen noch wächst, ist es von einer zarten und stark durchbluteten Haut, dem Bast, umgeben.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Frühling im Weserbergland: Wie gelbe Farbtupfer erscheinen die Rapsfelder aus der Vogelperspektive in der reich strukturierten Landschaft. Vergrößern
    Frühling im Weserbergland: Wie gelbe Farbtupfer erscheinen die Rapsfelder aus der Vogelperspektive in der reich strukturierten Landschaft.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Himmel, blühender Raps und sattes Grün soweit das Auge reicht: das Weserbergland. Vergrößern
    Himmel, blühender Raps und sattes Grün soweit das Auge reicht: das Weserbergland.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Wildkatze lebt äußerst versteckt - in den Wäldern des Weserberglands ist sie äußerst selten. Vergrößern
    Die Wildkatze lebt äußerst versteckt - in den Wäldern des Weserberglands ist sie äußerst selten.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Einen stilvollen Rahmen verleiht diese Hainbuche der aufgehenden Sonne im Weserbergland. Vergrößern
    Einen stilvollen Rahmen verleiht diese Hainbuche der aufgehenden Sonne im Weserbergland.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Frühnebel an der Weser. Vergrößern
    Frühnebel an der Weser.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Nur dort, wo das Wasser klar und sauber ist, fühlt sich der Eisvogel wohl - so wie in den kleinen Bächen der Wiesentäler im Weserbergland. Vergrößern
    Nur dort, wo das Wasser klar und sauber ist, fühlt sich der Eisvogel wohl - so wie in den kleinen Bächen der Wiesentäler im Weserbergland.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Junge Wildkatzen kommen meist im Frühling zur Welt. Vergrößern
    Junge Wildkatzen kommen meist im Frühling zur Welt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Feuersalamander leben in Deutschland in bewaldeten und hügeligen Regionen - so wie im Weserbergland. Vergrößern
    Feuersalamander leben in Deutschland in bewaldeten und hügeligen Regionen - so wie im Weserbergland.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Weserbergland gehört zu den schönsten Naturregionen Norddeutschlands. Vergrößern
    Das Weserbergland gehört zu den schönsten Naturregionen Norddeutschlands.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Wildschweine haben es in den Eichenwäldern des Weserberglands im Herbst besonders gut: Ihr bevorzugtes Futter, die nahrhaften Eicheln, liegen massenhaft auf dem Waldboden herum. Vergrößern
    Wildschweine haben es in den Eichenwäldern des Weserberglands im Herbst besonders gut: Ihr bevorzugtes Futter, die nahrhaften Eicheln, liegen massenhaft auf dem Waldboden herum.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • In der reich strukturierten Landschaft des Weserberglandes fühlen Füchse sich wohl: In den Wiesen und Feldern gehen sie auf Mäusejagd, Wälder und Haine bieten ihnen Schutz. Vergrößern
    In der reich strukturierten Landschaft des Weserberglandes fühlen Füchse sich wohl: In den Wiesen und Feldern gehen sie auf Mäusejagd, Wälder und Haine bieten ihnen Schutz.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Waschbären sind auch im Weserbergland heimisch geworden - in den ausgedehnten Wäldern finden sie Unterschlupf und reichlich zu fressen. Vergrößern
    Waschbären sind auch im Weserbergland heimisch geworden - in den ausgedehnten Wäldern finden sie Unterschlupf und reichlich zu fressen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Schattenspiel: Ein Feuersalamander im Weserbergland. Vergrößern
    Schattenspiel: Ein Feuersalamander im Weserbergland.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Weserbergland gehört zu den schönsten Naturregionen Norddeutschlands. Vergrößern
    Das Weserbergland gehört zu den schönsten Naturregionen Norddeutschlands.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hauptsache ein gutes Versteck: Feuersalamander bleiben Waldspaziergängern im Weserbergland meist verborgen - sie sind nachtaktiv. Vergrößern
    Hauptsache ein gutes Versteck: Feuersalamander bleiben Waldspaziergängern im Weserbergland meist verborgen - sie sind nachtaktiv.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Familienbande: Die Wildschwein-Mutter beschützt ihre Frischlinge energisch. Diese Jungtiere verlieren schon allmählich ihr typisches Streifenfell der ersten Lebensmonate. Vergrößern
    Familienbande: Die Wildschwein-Mutter beschützt ihre Frischlinge energisch. Diese Jungtiere verlieren schon allmählich ihr typisches Streifenfell der ersten Lebensmonate.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Das Weserbergland - Sagenhaftes Niedersachsen

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2009
BR
Mi., 12.06.
10:25 - 11:10


Das Weserbergland gehört zu den schönsten Naturregionen Norddeutschlands. Kaum jemand kennt diesen Landstrich so wie Jürgen Borris. Der Naturfotograf lebt seit Jahren im Weserbergland, seinem liebsten Fotomotiv. Wilde Exmoor-Ponys sind die "Landschaftspfleger" im Wald und schützen die Natur, indem sie das zarte, junge Grün der Bäume abknabbern. Dadurch wird auf Dauer ein offener Wald geschaffen, wie er vor Jahrtausenden einmal weite Teile Europas bedeckte. Diese Wälder inspirierten schon die Gebrüder Grimm: Sie waren im Weserbergland zu Hause und so manches ihrer Märchen hat hier seinen Ursprung. Im Bachlauf eines Wiesentals hat Jürgen Borris seine Kamera in Position gebracht. Er beobachtet eine Wasseramsel, die ihre Jungen füttert. Mit viel Geduld und etwas Glück gelingen ihm auch Fotos vom Eisvogel und Feuersalamander. Um Dachse und Füchse zu beobachten, muss Borris sein Tarnzelt aufbauen. Eine besondere Verbindung hat der Naturfotograf zu einer Rotte Wildschweinen. Die wehrhaften Tiere haben sich inzwischen so sehr an ihren regelmäßigen Besucher gewöhnt, dass Borris die Bachen und ihre Frischlinge aus geringer Entfernung fotografieren kann. Im Herbst beginnt die Apfelernte in den Wiesentälern des Weserberglands. Im Wald ist jetzt die Zeit der Hirsche: Mit erbitterten Kämpfen buhlen Dam- und Rothirsche um ihren Harem.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Bilder aus Hessen

Bilder aus Hessen

Natur+Reisen | 17.06.2019 | 03:05 - 03:10 Uhr
2.96/5023
Lesermeinung
ARD Deutschlandbilder

Deutschlandbilder

Natur+Reisen | 17.06.2019 | 04:40 - 04:58 Uhr
3.26/5019
Lesermeinung
ZDF Senderlogo "ZDF"

Deutschland von oben

Natur+Reisen | 17.06.2019 | 04:50 - 05:00 Uhr
4.25/504
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Sportschau-Moderator Matthias Opdenhövel würde das EM-Finale präsentieren, sollte es Deutschland bis ins Endspiel in Udine schaffen.

Wie schlägt sich der deutsche Nachwuchs bei der U21-EM in Italien? Und wie kann man das sehen? Hier …  Mehr

Wohin zieht es die Deutschen in der neuen Urlaubssaison? Die Angebote reichen von Luxus in Dubai über Traumstrände in der Karibik bis zu Minimalismus in der Heimat.

Die Deutschen sind Reise-Weltmeister. In den "Sommertrends 2019" zeigt kabel eins, wohin es uns am h…  Mehr

"Planet der Affen: Survival" erzählt die düstere Neuauflage des Klassikers weiter.

"Planet der Affen: Survival" fabuliert bedrohlicher als je zuvor von der Brutalität des Menschlichwe…  Mehr

Sully (Tom Hanks, rechts) und sein Co-Pilot (Aaron Eckhart) müssen eine Entscheidung treffen, die zahlreiche Leben retten oder kosten könnte.

2009 rettete Flugkapitän Chesley Sullenberger durch eine Notlandung auf dem Hudson River 155 Mensche…  Mehr