Das unbekannte China

  • Trauben, die nicht frisch verkauft wurden, werden von den Uiguren zum Trocknen aufgehängt und als Rosinen verkauft. Vergrößern
    Trauben, die nicht frisch verkauft wurden, werden von den Uiguren zum Trocknen aufgehängt und als Rosinen verkauft.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
  • Über den Jahrhunderte alte Kaiserkanal schlängeln sich die Schleppverbände von den Rohstoff- zu den Industriezentren Chinas. Vergrößern
    Über den Jahrhunderte alte Kaiserkanal schlängeln sich die Schleppverbände von den Rohstoff- zu den Industriezentren Chinas.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
  • Bei den Bootsrennen der Miao geht es auch darum, den Drachen für eine gute Reisernte zu besänftigen. Vergrößern
    Bei den Bootsrennen der Miao geht es auch darum, den Drachen für eine gute Reisernte zu besänftigen.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
  • Die Ewenken an der Grenze zur Mongolei sind die letzten Nomaden, die mit ihren Rentier-Herden durch die Wälder ziehen. Vergrößern
    Die Ewenken an der Grenze zur Mongolei sind die letzten Nomaden, die mit ihren Rentier-Herden durch die Wälder ziehen.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
Report, Auslandsreportage
Das unbekannte China

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
3sat
Fr., 31.08.
16:15 - 17:00
Folge 1, Von Binnenschiffern und Drachenbooten


In China gibt es abseits der Menschenmassen und Wolkenkratzer ein Land voller Schönheit, Naturwunder und Überraschungen zu entdecken, in dem alte Kulturen und Traditionen bewahrt werden. Dies ist besonders den 55 Ethnien Chinas zu verdanken. So geht es bei den Drachenbootrennen der Miao vor allem darum, die Schicksalsmächte für eine gute Reisernte gnädig zu stimmen. Sehr erdverbunden geht es dagegen bei den Binnenschiffern auf dem Kaiserkanal zu. Sie sorgen auf dem längsten von Menschenhand geschaffenen Wasserweg für den Nachschub an Koks aus dem Norden für die Stahlwerke im Süden. Die Ewenken an der Grenze zur Mongolei sind die letzten Rentierzüchter Chinas. Sie leben oft als Nomaden und ziehen den Rentier-Herden hinterher. Die Uiguren sind die größte muslimische Minderheit Chinas. Dank eines ausgeklügelten Bewässerungssystems haben sie sich am Rand der Wüste Gobi ein fruchtbares Paradies geschaffen. Hier gedeiht die Traubenzucht.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Um an die begehrten Schwalbennester zu kommen, müssen abenteuerliche Pfade überwunden werden.

Das unbekannte China - Von Schwalbennestern und Falknern

Report | 31.08.2018 | 17:00 - 17:45 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Weltreisen

Weltreisen - Eldorado in Griechenland Die Schätze von Chalkidiki

Report | 01.09.2018 | 12:15 - 12:45 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD Senegal

Senegal

Report | 02.09.2018 | 04:40 - 05:13 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Evelyn Weigert und Maximilian Arnold versprechen mit ihrem neuen Format eine "Musik-Party auf vier Rädern".

In einem alten VW-Bus fahren Evelyn Weigert und Maximilian Arland durch die Republik und singen mit …  Mehr

Jutta Kamman kommt aus traurigem Anlass zurück in die Sachsenklinik.

Jutta Kamman spielte 16 Jahre lang Oberschwester Ingrid in der beliebten Arztserie "In aller Freunds…  Mehr

Mike Shiva ist Hellseher - wie "Promi Big Brother" für ihn ausgehen wird, vermag er aber noch nicht zu sagen...

Mike Shiva? Nie gehört! Der Hellseher zieht am 17. August ins "Promi Big Brother"-Haus ein und ist w…  Mehr

Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr