Das unbekannte China

  • Das Abrichten von Falken zur Jagd hat an der Grenze zur Mongolei eine jahrhundertelange Tradition. Vergrößern
    Das Abrichten von Falken zur Jagd hat an der Grenze zur Mongolei eine jahrhundertelange Tradition.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
  • Um an die begehrten Schwalbennester zu kommen, müssen abenteuerliche Pfade überwunden werden. Vergrößern
    Um an die begehrten Schwalbennester zu kommen, müssen abenteuerliche Pfade überwunden werden.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
  • Tu Song Gen gehört zu den letzten Vertretern der Bambus-Akrobaten, deren Vorführungen eng mit der Seidenraupenzucht verbunden sind. Vergrößern
    Tu Song Gen gehört zu den letzten Vertretern der Bambus-Akrobaten, deren Vorführungen eng mit der Seidenraupenzucht verbunden sind.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
  • Das "Mandala" bildet das Zentrum von Sêrtar, einer 1980 gründeten buddhistischen Lehranstalt auf 4000 Metern Höhe in Tibet. Vergrößern
    Das "Mandala" bildet das Zentrum von Sêrtar, einer 1980 gründeten buddhistischen Lehranstalt auf 4000 Metern Höhe in Tibet.
    Fotoquelle: ZDF/CICC
Natur+Reisen, Land und Leute
Das unbekannte China

Infos
Produktionsland
Großbritannien / China
Produktionsdatum
2018
3sat
Mo., 03.12.
17:00 - 17:45
Folge 2, Von Schwalbennestern und Falknern


Das Auskochen verlassener Schwalbennester gilt in China als Stärkungsmittel. Doch das Einsammeln der schwer zugänglichen Spezialität kann lebensgefährlich sein. Akrobatische Vorführungen an Bambusstäben sind eigentlich unverzichtbar für jedes Seidenraupenfest. Die Wurzeln dieser Kunst reichen mehr als 2000 Jahre in die Han-Dynastie zurück. Doch Nachwuchs für diese Tradition lässt sich kaum mehr finden. Die Kasachen im Westen Chinas leben meist nomadisch. Ihre Leidenschaft ist die Jagd mit Falken. Sêrtar auf 4000 Metern Höhe im Himalaja ist ein außergewöhnlicher Ort. 1980 gründete ein Lehrer und Visionär hier eine buddhistische Lehranstalt. Heute leben etwa 10 000 Mönche und Nonnen in Sêrtar, um ihren religiösen Studien nachzugehen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Derwische in der Türkei - Neyflötenspieler in Zentralanatolien.

Tanz der Derwische - Sufis in der Türkei

Natur+Reisen | 03.12.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Bei den Bootsrennen der Miao geht es auch darum, den Drachen für eine gute Reisernte zu besänftigen.

Das unbekannte China - Von Binnenschiffern und Drachenbooten

Natur+Reisen | 03.12.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Zwischen den Rhodopen und dem Piringebirge, eine der ärmsten Gegenden Bulgariens, prägen in manchen Bergdörfern Moscheen statt Kirchen die wunderschöne Landschaft. Hier leben geschätzte 200.000 bulgarische Bergmuslime, auch Pomaken genannt. In den Gebirgsdörfern versuchen sie, ihre kulturelle Identität und Religion zu bewahren. Die Autorin Britta Wulf begleitet eine Hochzeit dieser Minderheit, die traditionell im Winter stattfindet, und erkundet, wie sich Sprache und Kultur erhalten konnten. - Drehteam bei den Hochzeitsvorbereitung

Zwischen Stolz und Vorurteilen - Die Pomaken in Bulgarien

Natur+Reisen | 04.12.2018 | 11:10 - 11:55 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Tennis mit Seifenblasen - funktioniert das wirklich? Tennis-Profi Mona Barthel (Mitte) stellt sich dieser Aufgabe von Fragekind Swantje (zweite von rechts). Die Maus, Eckart von Hirschhausen (zweiter von links) und Tom Bartels sind gespannt auf das Resultat.

In der Samstagabendshow von Eckart von Hirschhausen geht es diesmal ganz schön sportlich zu. Denn im…  Mehr

Das Ermittlerpaar Yvonne (Alice Dwyer) und Heiko Wills (Johann von Bülow) kommt sich bei den gemeinsamen Ermittlungen nicht nur inhaltlich näher.

Das Ehepaar "Herr und Frau Bulle" ermittelt in der neuen Krimi-Reihe gemeinsam. Die Ermittlungen wir…  Mehr

Ein Tsunami am Genfer See? - Das größte Süßwasserreservoir Westeuropas besticht mit seinem Charme knapp zwei Millionen Anwohner - und scharenweise Touristen. Doch viele Bergseen sind vor Tsunamis nicht gefeit. Auch der Genfer See?

Nicht nur in Asien sind meterhohe Tsunamiwellen möglich. Auch am Genfer See gab es im Jahr 563 einen…  Mehr

Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr